FAn Raum Wipptal (- Brenner, Tirol)

Z

zetec

Guest
#41
Danke, hat mir sehr weitergeholfen, werd mich in den nächsten tagen auf den weg machen---:gut:
 
#50
in der Nähe zB jene auf den nachfolgenden Fotos, aber auch noch mind 2 weitere FAn mit Panzerturm.
Unter anderem in einem Zaun 2 Hütten.
Da diese aber auf meinen Fotos noch "scharf" sind, poste ich diese nicht.

Vielleicht könnte uns jemand Infos geben, welche Waffen eventuell hinter den von Wipptaler oben dargestellten Betonscharten oder in den Felsanlagen links und rechts der Autobahn eingebaut waren??
"Ziel" dieser Anlagen war übrigens die Brennerautobahn. Vom Gegenüberliegenden Hang bzw. zur Deckung wirken die Anlagen aus Nösslach.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#51
habe vorher ein falsches Bild (das 3.) gepostet - vielleicht kann das ein Admin löschen.
Erledigt,
josef


Bild 1 und 2 hier:
die Schussrichtung der von Wipptaler gezeigten und der von mir angesprochenen Anlagen

Bild 3:
eine der Anlagen auf der anderen Talseite


diese und die von Wipptaler dargestellten Anlagen sind bereits der "2. Bunkerriegel". Einige km bzw. einen großen Knick im Tal vorher (vom Brenner kommend) waren die Stecksperren, Panzerigel, die Fluss-Staumauer und die FelsenFAn links und rechts der Autobahn (vgl. mein Posting 18 in diesem Beitrag).
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#54
der Vollständigkeithalber noch die Schussrichtung der Anlagen von Nösslach Richtung Brenner.
Dort wo die Autobahn im engen V-Einschnitt des Tales Richtung der verschneiten Berge/Brenner verschwindet, sind links und rechts die Felsen-Anlagen und div. Sperren
 

Anhänge

A

Alsace

Guest
#55
hallo, ich werde am naechsten Sommer , den Reschenpass und Fernpasspass mit dem Fahrrad überqueren. Weiss jemand, ob ich auf diesen strecken einigen FAn sehen kann?
danke sehr§
Alsace
aus Strasburg Frankreich
 
#57
Seitens BMLV folgte 1996 als erster Schritt ein Erlass der die Festen Anlagen in drei Kategorien einteilte:
Kategorie A waren jene, die weiter zu betreiben waren (Grenzgebiet zu Nord und Oststaaten).
Kategorie B waren Anlagen welche mit Minimum an Aufwand zu erhalten waren, um sie bei Bedarf erneut aktivieren zu können (Donautal, Drautal, Wipptal).
Quelle: Wehrhaftes Salzburg
 
#59
Oben