FHQ Waldwiese in Glan-Münchweiler

M

montekloppi

Guest
#1
Hallo zusammen, Ich hab da was gelesen über das Führerhauptquartier Waldwiese in Glan-Münchweiler/Rheinland-Pfalz. Existiert das noch oder hat das je existiert? Wie sieht das heute aus? Wer kann helfen? Gruss Josa
 
M

michel

Guest
#2
Original geschrieben von montekloppi
Hallo zusammen, Ich hab da was gelesen über das Führerhauptquartier Waldwiese in Glan-Münchweiler/Rheinland-Pfalz. Existiert das noch oder hat das je existiert? Wie sieht das heute aus? Wer kann helfen? Gruss Josa

Es gabe eine BUnker dort. Es gibt heute nichts mehr.

gruss,
Michel
 
#3
Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem noch eine kleine Info.

Das FHQ Waldwiese bestand aus dem eigentlichen Führerbunker im Wald, aus einem Bunker im Dorf und aus einem Lager für das Wachpersonal auf der anderen Seite des Tales. Das FHQ wurde fertiggestellt, wurde aber nie von A.H. bezogen.

War schon mal jemand vor Ort und hat ein paar Bilder geschossen?
Oder wohnt jemand in der Ecke, der Lust hat die Anlage zu besuchen und hier einen kleinen Bericht dazu posten möchte :D ?


Gruß
Bernd
 
K

Krefan

Guest
#4
Hallo Zusammen,

ich bin ganz neu hier und auch nicht so ganz im Thema drinn. Aber aber gestern von dem FHQ in Glan-Münchweiler gelesen und war etwas von den Socken. Ich habe einen großteil meiner Ferien immer dort verbracht und auch verwandschaftliche Beziehungen dahin, aber von dem FHQ hatte ich noch nie gehört. Auch keiner der Menschen die ich kenne und die dort aufgewachsen sind hatten keine Ahnung.
Da passt es ganz guit, dass ich am samstag in Glan-Müchweiler bin. Ich werde mal versuchen Infos zu sammeln.

Allerdings stehen in und um den Ort noch zwei Luftschutzbunker. Die kenne ich noch von früher, habe als Kind gerne da gespielt.

Grüße aus Neumünster

Stefan
 
K

Krefan

Guest
#6
Dieter hat geschrieben:
Moin Stefan,

wo es war weißt Du aber? Oder soll ich dazu noch was schreiben?

Gruß

Dieter
Moin,

ich habe nur eine Idee, war recht lange nicht mehr da. Wenn Du mehr weißt, dann würde ich mich darüber freuen.

cu

Stefan
 
K

Krefan

Guest
#10
Ich bin zurück.

Das wichtigste zu erst. Ich habe keine Bilder.
Ich hatte leider nur sehr wenig Zeit, da ich ja nicht hauptsächlich weger der Bunker hingefahren bin.
Ich hatte geplant, in den Hochwald zu fahren und dort Bilder zu machen. Leider war die Straße von Glan-Münchweiler nach Bettenhausen wegen Bauarbeiten gesperrt. Einen anderen Weg kenne ich leider nicht.
Aber ich habe einige Infos.

Der leitende Hauptmann für die Bauarbeiten hieß Hopf. Er wohnte erst in einem Zimmer auf dem Gelände, wo später der Fernmeldebunker gebaut wurde, später zog er in ein Holzhaus unter der FHQ.
Der Fernmeldebunker stand auf dem Gelände, wo heute die Sparkasse steht (Hauptstraße 8). Er diente den Einwohnern auch als Luftschutzbunker.

In den nächsten Tagen, bastel ich eine Karte, wo die genaue Lager der einzelnen Objekte eingezeichnet sind, da man das FHQ und auch die Unterkunft der Schutztruppen heute wohl nicht mehr finden kann, wenn man nicht weiß wo sie sind.

Bilder von der Sprengung des Fernmeldebunkers habe ich zu sehen bekommen. Diese Bilder durfte ich leider nicht mitnehmen, Werde sie aber bekommen, wenn die Besitzerin verstibt. Diese sagte mir auch, dass die Sprengung erst 1962 stattgefunden haben soll.

Das war es zur Zeit, wenn ich mehr höre, teile ich es Euch mit

Viele Grüße
Stefan
 
K

Krefan

Guest
#13
Nichts mehr da....

Hallo Zusammen,

ich war sheute erneut in Glan Mnchweiler und war auch am Bunker oder besser dem, was noch da ist.
Wenn man nicht weiß, wo er war, sieht man auch nichts mehr, es ist alles zugewachsen.

Falls jemand hinmöchte und einen Spaten hat, hier die Koordinaten:
7° 26°59 Nord und 49°48°13 Ost.
Aus Bettenhausen geht es die Straße am Hochwald hoch. Bei den angegebenen Koorsinaten beginnt ein Feldweg. Wenn man dort steht und in den Wald hoch sieht, kann man die Reste sehen. Man erkennt deutlich die veränderte Bodenstruktur.

wenn ich wieder zu Hause bin, stelle ich noch drei Bilder ins Netz.

Viele Grüße

Krefan
 
K

Krefan

Guest
#14
Endlich die Bilder

Hallo Zusammen,

ich habe es total vergessen, dass ich ja noch die Bilder ins Netz stellen wollte. :danke.
Hier mit hole ich es nun nach.
Die Bilder zeigen eigentlich nur Wald. Unter dem Hügel, befinden sich die Reste des Bunkers.
 

Anhänge

M

mad8674

Guest
#16
Weiß ja nicht wo der die Bilder gemacht hat, meiner Ansicht nach passt das jedoch ganz und gar nicht... Als Kind noch dort gespielt sind die Bunker ja schon ewig gesprengt, allerdings ist da alles eben geschoben, ohne Hügel und auch ohne Zeichen... Wenn ich nächstens nochmal dort vorbei komme und auch die Kamera dabei hab gibts her nochmal Bilder... Ebenso ist das FHQ auch nicht aus dem Tal zu sehen, sondern ist am oberen Waldrand... Zwei Luftschutzbunker gab es hier nie, das FHQ wurde gegen Anfang der 90'iger gesprengt, leider ...
 
M

monsieurflip

Guest
#18
Hi, gibt es zu dem Thema "Waldwiese" noch irgendwo mehr Infos?
Leider hat meine Suche im Netz nur einen sehr mageren & 100x kopierten Wikipedia Text zu Tage gebracht.

Auch scheinen die Koordinaten in diesem Thread nicht korrekt zu sein, da sowohl mein GPS als auch GoogleEarth mich in die Nähe von Kirn führt :)

Würd mich über alles zu dem Thema freuen...und wenn jemand dazu noch ne Karte oder korrekte Koordinationen hätte wäre ich komplett glücklich :D
 
L

linuspapa

Guest
#19
Hallo monsieurflip,

bin seit heute hier angemeldet und auf das FHQ Waldwiese durch eine Ausgabe der "Westricher Heimatblätter" vom Kreis Kusel gestoßen. In der Ausgabe vom Oktober 2005, Jahrgang 36 Nummer 3 Befasst sich der Autor auf 31 Seiten durch eigene Recherchen mit dem FHQ Waldwiese. Enthalten ist auch ein Auszug aus der TK25 mit den eingezeichneten Bunkerstandorten, einer Luftbildaufnahme von 1945 sowie den Koordinaten der einzelnen Bauwerke.

Das Heimatblatt ist bei der Kreisverwaltung Kusel, Abteilung Schulen und Kultur für (meiner Meinung lohnenswerte) 3 Euro zzgl. Versand erhältlich.

Ich hoffe, etwas weitergeholfen zu haben.

MfG

Steffen
 
Oben