josef

Administrator
Mitarbeiter
#21
Habe noch ein paar Bilder vom WNF oder was heute noch davon übrig ist.
Zu sehen sind noch reste der Piste und der Hangers (nur mehr Schutthaufen)
und einige Grundrisse.
Hatte gestern etwa 5 Stunden Zeit um mir die Gegen anzusehen,würde sich nicht einmahl in zwei Tagen ausgehen aber sehr interessant

LG Harry:)
Hallo Harry,
Soweit ich erkennen kann, warst Du nicht am Gelände der WNF sondern im S, SW und W -Teil des Flugplatzes West (=> Fliegerhorst)! Siehe dazu die Lageskizze von Bericht #13 und die "Gegend" von der Du schreibst, dürfte das Areal des Luftparks sein. Möchte darauf hinweisen, dass dort noch immer große Flächen militärisches Übungsgebiet sind bzw. sich im Wald gegenüber dem Flugfeld die "Cobra-Zentrale" befindet! Ersuche, diese Gegebenheiten zu beachten (Fotos, Begehungen usw. ...)!
Zu sehen sind noch reste der Piste und der Hangers
Auf beiden Wr.Neustädter Flugplätzen gab es keine Betonpisten! Nur einige Hallenvorfelder und Verbindungsrollwege waren betoniert! Die Bodenbeschaffenheit des Steinfeldes war bzw. ist für Flugfelder besonders geeignet, es gab auch bei starken und längeren Niederschlägen keine Probleme. Auch die von der "Sowjetischen Luftwaffe" in der Besatzungszeit dort stationierte große Anzahl von Düsenflugzeugen hatte nie Schwierigkeiten mit den Platzverhältnissen...

lg
josef
 
H

Harald 41

Guest
#22
Hallo Josef:

Danke für die Aufklärung der Rollwege,dachte das währen noch Reste der
Piste.
Aber der Standort stimmt ist SW von der Arena Nova,weiter unten war ich auch dort ist Militärgelände(wo man ohne Ausweis nicht reinkommt),sah aber durch den Zaun eine Art Spitzbunker 2 Stück.
Hattes Du Glaube ich einmal ins Forum gestellt.

Den Hochsicherheitstrakt der Cobra habe ich auch gesehen mit etlichen Kameras und 2 Zäunen.

PS: war auch in Lichtenwörth, konnte die Triebwerksstände leider nicht finden
habe aber in Pötsching mit einem Anreiner gesprochen,der mir sagte das im Wald nach der Mülldeponie auf dem Weg nach Wiener Neustadt auch Bunker seien sollten.
Hatten aber keine Zeit mehr und wollte es Dir nur mitteilen weil im Forum darüber nichts steht.

LG Harry:)
 
#23
Pyramidenbunker

am flugfeld hinter den bundesheergaragen stehn auch noch 2 so "pyramidenbunker" wos mal runter ging, war leider nie unten und sind mittlerweile auch schon zubetoniert. als neustädter kennst die eh sicher :D

hab da mal von einem ehemaligen arbeitskollegen gehört dass in der kirche nebenan ein abstieg in einen bunker sein soll... der pfarrer lässt aber keinen ran. kann aber auch ein blödsinn sein :D

mfg, michl
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#24
Stimmt die Spitzbunker kenne ich auch, war auber auch nie drinnen, weiß aber auch, dass diese zubetoniert sind und drinnen alte "Relikte" endlagern! :) Ein Freund von mir arbeitet dort beim Bund der mir das erzählte
Einen Eingang hinter der Kirche gab es oder vielleicht sogar gibt es noch. Werde ich mal erkunden wenn ich in der Nähe bin.
Aber wie gesagt das hat gestimmt, den kannte ich von früher.
mfG
Günter
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#25
WN - ex Heizwerk Fliegerkaserne, spätere Flugfeld Kirche

Habe zu der Flugfeld-Kirche noch etwas gefunden:

Das Heizwerk wurde mit der nach Ende des WKI demobilisierten Fliegerkaserne stillgelegt (Anordnung der Siegermächte). Die Kasernengebäude wurden bis zur Neuaufstellung der Luftstreitkräfte der 1. Republik für Wohnzwecke für die notleidende Zivilbevölkerung genutzt. Das zentrale Heizwerksgebäude diente bis 1932 als Lager für einen Kohlenhändler. Dann wurde es zur Kirche für das Flugfeldviertel adaptiert. Der viereckige Schlot wurde um ein Drittel gekürzt und die dabei gewonnenen Ziegel wurden beim Bau von Siedlungshäusern verwendet. 1937 wurde der Schlot zum Kirchturm umfunktioniert...

Nachstehend ein Bild des ehemaligen Gesamtensembles der K.u.K. Fliegerkaserne vom Flugfeld aus gesehen. Der Schlot hat noch Originalhöhe...

Quelle Textauszug und Bild: Flanner Karl; "Das Arbeiterwohnviertel am Flugfeld"; Dokumentationsbroschüre; Industrieviertelmuseum; Wiener Neustadt 1991
 

Anhänge

S

salsipuedes

Guest
#27
Flugfeldgürtel leider im Kasernenbereich

Ich habe sie zwar schlecht fotografiert da sehr viel los war, aber ich glaube man kanns erkennen, das der eine Teil sehr gut erhalten ist. Man sieht von der Strasse schön hin die eingänge sind mit Filzstoff zugehängt.

Versuche nächstes mal bessere Bilder zu machen!!!
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#29
Anlagen WN-Flugfeldkaserne

Bei diversen Objekten im Bereich des Flugfeldes WN-West kann man ohne die früheren Pläne nicht mehr genau feststellen, ob sie vor, während oder nach dem 2. Weltkrieg entstanden. Bis August 1955 "hauste" die sowjetische Luftwaffe am Platz. Einige Objekte des riesigen Ruinengeländes wurden notdürftig für den Flugbetrieb hergerichtet, was damals überhaupt neu errichtet wurde, kann man nicht sagen...

Jedenfalls wurden ab 1950 Düsenjäger MIG-15 in WN stationiert. Ab April 1951 wurden die Einheiten der 9. Garde-Jagdfliegerdivision der 59. taktischen Luftarmee in WN zusammengezogen. Das waren 3 Regimenter zu je 32 MIG-15 und zahlreichen Trainingsmaschinen! Ab Herbst 1951 kam noch eine Staffel mit zweidüsigen Bombern vom Typ IL-28 dazu...

lg
josef
 
S

salsipuedes

Guest
#31
Bei diversen Objekten im Bereich des Flugfeldes WN-West kann man ohne die früheren Pläne nicht mehr genau feststellen, ob sie vor, während oder nach dem 2. Weltkrieg entstanden. Bis August 1955 "hauste" die sowjetische Luftwaffe am Platz. Einige Objekte des riesigen Ruinengeländes wurden notdürftig für den Flugbetrieb hergerichtet, was damals überhaupt neu errichtet wurde, kann man nicht sagen...


hallo Josef,
Ich weis nicht in welchen Buch ich die Fotos gesehen habe, auf da sieht man den Sanitätsbereich des Rax Werk´s die sehen denke ich genau so aus, muss schnell gucken momento ....................., schade finde es jetzt nicht aber ich bin mir fast sicher das sie im Buch Flugzeugwerke Wiener Neustadt drinnen ist.
Kann mich natürlich auch täuschen!!!!!

gruss
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#32
Hallo Ralf:
- einfahrt der fallschirmjäger
Du meinst wohl "Jagdkommando"...
- Sanitätsbereich des Rax Werk...Flugzeugwerke Wiener Neustadt
"Rax-Werk" und "WNF" sind zwei verschiedene "Paar Schuhe"!
- Ich weis nicht in welchen Buch ich die Fotos gesehen habe, auf da sieht man den Sanitätsbereich
W.Haberfellner; Wiener Neustädter Flugzeugwerke; Seite 129, 130 Sanitätsbunker... ähnliche Bauform, nicht gleich!

lg
josef
 
#36
Bei diversen Objekten im Bereich des Flugfeldes WN-West kann man ohne die früheren Pläne nicht mehr genau feststellen, ob sie vor, während oder nach dem 2. Weltkrieg entstanden. Bis August 1955 "hauste" die sowjetische Luftwaffe am Platz. Einige Objekte des riesigen Ruinengeländes wurden notdürftig für den Flugbetrieb hergerichtet, was damals überhaupt neu errichtet wurde, kann man nicht sagen...

Jedenfalls wurden ab 1950 Düsenjäger MIG-15 in WN stationiert. Ab April 1951 wurden die Einheiten der 9. Garde-Jagdfliegerdivision der 59. taktischen Luftarmee in WN zusammengezogen. Das waren 3 Regimenter zu je 32 MIG-15 und zahlreichen Trainingsmaschinen! Ab Herbst 1951 kam noch eine Staffel mit zweidüsigen Bombern vom Typ IL-28 dazu...

lg
josef
Danke für Beitrag, sehr interessant !

Lg
 
Oben