Geheimes Atomlabor in der Muna Lübbecke?

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#2
Bissel flach die Dokumentenansicht, vor allem bei dieser Art Thematik.
Als interessierter Leser dieser Web-Präsenz würde ich das schon gern lesen wollen - da fehlt mir allerdings die "Web-Brille" zu.

Gruß
Gerd
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#3
Ja, schade.
Ich hätte da auch gerne mehr gesehen. Vielleicht kann man die werten Autoren dieser Seite ja bewegen, die Dokumente ein bissl größer darzustellen.

Es gab zur Zentrifungenthematik irgendwo da in der Gegend auch schon mal ein Buch. Muss mal schauen, ob ich darüber noch was finde...
 
#4
Atomanlage in Espelkamp?

SuR hat geschrieben:
Ja, schade.
Ich hätte da auch gerne mehr gesehen. Vielleicht kann man die werten Autoren dieser Seite ja bewegen, die Dokumente ein bissl größer darzustellen.

Es gab zur Zentrifungenthematik irgendwo da in der Gegend auch schon mal ein Buch. Muss mal schauen, ob ich darüber noch was finde...
die autoren haben wohl alles überarbeitet. sind eine ganze reihe vergrösserungen vorhanden. lt. antwortmail der autoren, sollen sie gr. mengen an dokumenten aus engl. archiven besitzen incl. eidesstattl. aussagen von zeitzeugen, die dieses anlage damals besichtigt haben wollen, bzw. diese besetzt haben.
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#5
Danke für den Hinweis!

Das schau ich mir dann in Ruhe an, wenn ich wieder richtig im Netz bin und nicht nur über GPRS ;)
 
Oben