Höhle Hirtenberg

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
Ich war heute ein wenig in Hirtenberg spazieren. Dabei ist mir eine Höhle oder Stollen aufgefallen, der ca. 10 Meter vom Wegrand des Forstwegs entfernt ist. Hab die ungefähre Position auf einem Plan markiert. Kann mir jemand sagen was das ist.
Kenne den Stollen zwar nicht, dürfte aber einer der vielen LS-Stollen im Bereich Hirtenberg sein. War ja eine sehr sensible Gegend dort. Liegt ja zwischen dem noch bestehenden "Talwerk" und den zerstörten Anlagen auf der Hochfläche des Lindenberges (auf Teilfläche heute Schießplatz).

Siehe auch hier, da schreibt @Hirtenberger von einem begonnenen Stollenbau...

lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TENO1

Guest
#5
Hallo, liebe User!

Bei meiner heutigen Tour war ich auch bei dem hier beschriebenen Luftschutzstollen.

Mangels Messwerkzeug war ich auf "Abschreiten" angewiesen. Die Länge des Hauptstollens beträgt etwa 50 Meter. Ungefähr auf halber Höhe zweigt rechts ein Seitengang ab, der etwa 15 Meter lang ist. Die Breite der Gänge ist etwa 3 Meter, die Höhe um die 4 Meter. Da wo der Gang rechts abbiegt, ist links eine kleine Nische. Kurz nach dem Mundloch ist ein Holztor vorhanden, durch das man in den Stollen gelangt. Anscheinend ist der Stollen in aller Eile in den Berg getrieben worden, es gibt keinerlei Schalungen, von Anzeichen für Elektrifizierung braucht man natürlich gar nicht reden.
Vorsicht beim Betreten, es kommen dort bestimmt immer mal wieder Steine runter...:(

Bild 1: Weg zum Stollen
Bild 2: Mundloch
Bild 3: Blick ins Innere durch das Tor beim Mundloch
Bild 4: Skizze vom Luftschutzstollen (Copyright Teno1;))
 

Anhänge

T

TENO1

Guest
#6
Bilder vom Inneren des Luftschutzstollens:

Bild 5: Eingangsbereich vermüllt
Bild 6: Auf halber Höhe zweigt dieser Gang nach rechts ab. (Länge ca. 15 Meter)
Bild 7: Hauptgang - Blick nach hinten
Bild 8: Rest eines verbrannten Sitzmöbels im Seitengang
Bild 9: Blick vom Tor hinaus zum Mundloch

Lg von Teno1:rolleyes:
 

Anhänge

Oben