Kennt das Haus Jemand?

H

Harald 41

Guest
#1
Als ich Freitags Nachmittag nach Hause fuhr, bog ich links von der Hirschstettnerstrasse über den Freihof Richtung B8 (Wagramer Strasse) ab.
Kurz vor dem Ende Hausnummer 13 sprang mir ein Haus rechts in die Augen,kennt das Jemand?
Seltsam das mitten im dicht verbauten Gebiet im 22 Bezirk noch so ein zerschossenes Haus steht,entweder von einer MG oder Granatensplitter da die Einschläge teilweise zwei Handflächen gross sind,wie mir ein Anwohner bestätigte.

LG Harry
 

Anhänge

#2
Zu genau dem Haus kann ich leider nichts beitragen, aber

Solche Häuser sind auch in Wien nichts ungewöhnliches.
Ganz klassisch das Semperdepot - gravierte Gedenkglasschebe davor.
Stephansdom, und noch viele andere Häuser und Plätze.
Man braucht nur die Augen offenhalten.
 
#3
ich denke das ist nichts Ungewoehnliches.

In Wien scheint es noch einige Haeuser zu geben, deren Kriegsschaeden noch bis heute sichbar sind. Es sind aber sehr wenige Haeuser.

Im 3. Bezirk habe ich durch Zufall dies auch mal entdeckt.
 

schurli

Active Member
#4
Vis-a-vis vom Karl-Marx-Hof (Heiligenstädter Str.) waren vor einigen Jahren noch genug solcher Schäden sichtbar. Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht. War schon länger nicht mehr dort.
 
Oben