Schlacht bei Deutsch Wagram 1809

#41
Ein Spaziergang in der Lobau bei Großenzersdorf, machte mich auf ein Denkmal Napoleons aufmerksam!

Übergangsstelle der Franzosen:
Sechs Wochen nach der Schlacht von Aspern führte Napoleon seine Armee in der Nacht vom 4. zum 5. Juli 1809 abermals in das Marchfeld. An dieser Stelle wurde eine von 12 Brücken errichtet, die den Franzosen einen sicheren Übergang ermöglichte. Wenige Stunden später begann die zweite Marchfeld Schlacht, die den Krieg 1809 entschied.
Quelle: Bild 250

Anhang anzeigen 65938
Hallo,
freut mich, hier zu sein.
Mit Grüßen, den besten...

Gibt es dort vielleicht auch noch französische Bunker?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunker Ratte

Well-Known Member
#46
Bei dem sonnig warmen Wetter trieb es mich wieder nahe der Donau nach Groß Enzersdorf, ein wenig abseits der Haupt-und Radwege erblickte ich weitere Napoleondenkmäler. Aber leider keine französischen Bunker oder Unterstände;):)!

Pulvermagazin der Franzosen:
An dieser Stelle befand sich das Hauptmagazin der Franzosen für Pulver und anderes Kriegsmaterial. Für die erste Marchfeldschlacht am 21. und 22. Mai 1809 wurden mehrere Tonnen Pulver benötigt. In der Umgebung waren Verbandplätze Bäckereien, eine Feldschmiede und andere Versorgungseinrichtungen untergebracht.
Zitat: Bild 71

65.jpg
 

Anhänge

Bunker Ratte

Well-Known Member
#47
Ein weiteres Napoleondenkmal in Groß Enzersdorf:

Friedhof der Franzosen:
An diesem Platz wurden rund 3000 Franzosen begraben, die in der zweitägigen Schlacht von Aspern und Eßling im Mai 1809 gefallen waren. Das war weniger als die Hälfte der französischen Toten. Die meisten französischen Verwundeten wurden nach Wien gebracht. Napoleon hatte eine schwere Niederlage erlitten.
Zitat: Bild 56

49.jpg
 

Anhänge

Oben