Sudelfeld Betonfundamente

B

bavarohisto

Guest
#1
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne Eure Meinung zu folgenden Betonfundamenten an der Queralpenstraße im Bereich Sudelfeld Pass hören.
Die Fundamente sind im Wald versteckt, jedoch nur ca. 50 Meter von der Alpenstraße entfernt.
Meine Vermutung ist, es handelt sich um Überbleibsel aus der Bauzeit der Alpenstraße (ca. 1937 - 1940); entweder das Fundament für eine Materialseilbahn oder für eine Steinbrechanlage um vorort Kies und Schotter aus dem Abraum herzustellen.
Evtl. hat es aber aucheinen militärischen Hintergrund.

Ich bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.
 

Anhänge

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#2
Erst einmal: Servus! :)

Da oben gibt´s so manches Interessantes, z. B. die Betonschüssel. Aber ob/wo die von Dir fotografierten Teile dazu gehören? Leider erkennt man auf den Bildern nur wenig vor lauter Grünzeug ...
 
#3
Interessanter Fund!!!

Kenne mich da oben einigermaßen aus aber das ist mir neu. Vielleicht erklärt sich das damit:

Die amerikanischen Truppen erreichten am Nachmittag des 4.Mai 1945 Bayrischzell und respektierten die Übergabe des zur Lazarettstadt erklärten Ortes durch Lazarettarzt Dr.Renner, sie umfuhren den Ort auf der Alpenstraße Richtung Sudelfeld. Als die Panzer und Militärfahrzeuge die Paßstraße hinauffuhren, sprengte im letzten Augenblick ein Zug einer Gebirgskompanie der Wehrmacht (Karfreitkaserne Brannenburg?) die oberste Brücke vor der Paßhöhe.

Event. gehen deine Funde auf die darauf folgenden Bau- und Instandsetzungsmaßnahmen zurück.

Ich vermute die Fundamente liegen hangabwärts (richtig?). Möchte in Kürze ein Zeitzeugeninterview in Bayrischzell führen und würde dieses Thema mit ansprechen, Ergebnisse bis Jahresende, habe schon zwei Din A4 Seiten an sehr konkreten Fragen zusammengestellt. Das Sudelfeld ist wahnsinnig spannend :gut: ..., KL-Außenkommando, SS-Berghaus, Reichsstelle für Hochfrequenzforschung, Truppenübungsplatz Gebirgspioniere..., Rätsel über Rätsel.

Eulengebirge
 
Oben