TRAISEN-TEMPERGUß-Luftschutzstollen

K

konCERN23

Guest
#1
allen voran mal hallo an alle hier im forum!

verfolge dieses forum seit einiger zeit als zaunspecht doch jetzt möchte ich aktiv ins geschehen " eingreifen "!

ich selbst wohne im umkreis quarz und möchte aber im moment zu dem thema nichts posten, obwohl ich manche einträge sehr unterhaltsam finde andere aber wiederrum sehr speziell vom fachwissen her...und manche:ichsagnix:

interessiere mich für vertiefte infos zum thema temperguß in traisen,luftschutzstollen und im speziellen die genauen rückzugslinien der xx in diesem bereich!
angeblich über die bergrücken hinter der ortschaft ?? wo genau??

wäre schön was neues zu erfahren :hilfe2:
vielen dank
michael-konCERN23
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Hallo Michael
Willkommen im Forum!
Zu Deinen Fragen:

1. Quarz: Lassen wir fürs Erste einmal aus...:)

2. Traisen - Stahlwerk/Temperguß und LS-Stollen: http://www.geheimprojekte.at/t_traisen.html und
http://www.geheimprojekte.at/ls_traisen.html

3. Deutsche Rückzuglinie Bereich Traisen: Dazu empfehle ich das Buch von Friedrich Brettner "Die letzten Kämpfe des II Weltkrieges - Steinfeld, Wienerwald, Tullnerfeld, Traisental"; ISBN 3-9500669-4-2; Gloggnitz 2002

lg
josef

P.S.: Bitte PN und Groß- u. Kleinschreibung beachten!
 
S

Schwati

Guest
#4
Traisen

Hy Leute

Ich habe hier im Forum schon einmal gelesen ( Finde den Tread leider nicht mehr) das die Tempergußwerke sich einst auf dem Gelände der jetztigen Firma Trost befanden..

Da ich Dort arbeite habe ich mal mit meinem Chef und senior gesprochen und die beiden haben mir nicht weiter helfen können.

Sie wissen nur das der Schlackeberg hinter der Firma schon vor der Zeit des Krieges bestanden hat!

Also meine Frage war die Temperguß mal dort angesiedelt oder nutzten die das Areal nur als Abraumlager.


Mfg
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#5
Ich habe hier im Forum schon einmal gelesen ( Finde den Tread leider nicht mehr) das die Tempergußwerke sich einst auf dem Gelände der jetztigen Firma Trost befanden..
Da ich Dort arbeite habe ich mal mit meinem Chef und senior gesprochen und die beiden haben mir nicht weiter helfen können.
Sie wissen nur das der Schlackeberg hinter der Firma schon vor der Zeit des Krieges bestanden hat!
Also meine Frage war die Temperguß mal dort angesiedelt oder nutzten die das Areal nur als Abraumlager.
Wieder einmal der Hinweis: Suchfunktion benutzen!


Stellte dazu schon 2009 eine Frage ins Forum! Ich konnte mich an eine Industrieruine mit Schlackenhalde erinnern, glaubte, dass dies das Stahlwerk war. Damit lag ich falsch, es war ein Dampfkraftwerk... Müsste der Seniorboss aber wissen, auf welchem Gelände er seine LKW's und Kranwagen parkt :)

Mehr findest du unter diesem Thread: http://www.unterirdisch-forum.de/forum/showthread.php?t=6398&highlight=Traisen

lg
josef
 
S

Schwati

Guest
#6
Wieder einmal der Hinweis: Suchfunktion benutzen!


Müsste der Seniorboss aber wissen, auf welchem Gelände er seine LKW's und Kranwagen parkt :)

Mehr findest du unter diesem Thread: http://www.unterirdisch-forum.de/forum/showthread.php?t=6398&highlight=Traisen

lg
josef
Danke für den hinweis mit der Suchfunktion! Habe sie benutzt aber leider nichts gefunden!

Und zum seniorboss er hat gesagt das das gelände schon immer im besitz der Firma bzw Familie war!
Aber er könne sich nicht errinner woher der schlackenberg käme.

Mfg
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#7
Danke für den hinweis mit der Suchfunktion! Habe sie benutzt aber leider nichts gefunden!
Der oben genannte Thread kommt bei Eingabe des Suchbegriffes "Traisen" oder "Stahlwerk Traisen"(Option "Zeige Beiträge"). Natürlich bekommt man da mehrere Beiträge serviert, die muss man eben "durchackern"!
Und zum seniorboss er hat gesagt das das gelände schon immer im besitz der Firma bzw Familie war!
Aber er könne sich nicht errinner woher der schlackenberg käme
Das "schon immer" kann nicht stimmen, da ich mich ja selbst noch an die Industrieruine + Schlackenberg erinnern kann, nur kannte ich nicht die Funktion der Objekte. Damals (Nachkriegszeit bis 1973) war der Werkskomplex Traisen im Eigentum der "Österreichischen Alpine Montan AG".

lg
josef
 
Oben