V2-Stollen

S

Speedy

Guest
#3
V2

Moin Klaus-Peter.
ich habe absolud keine Ahnung wo das ist, das Foto ist mir durch Zufall in die Hände gefallen.
MfG
Kai
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#4
Moin Ihr beiden,

das Foto ist in "Raketenspuren" (Ch. Links Verlag) abgebildet und zeigt, wenn ich mich recht erinnere, den SS-TrüPl Blizna im (heutigen?) Polen. Dort wurden nach der Bombardierung von Peenemünde Versuchsschießen abgehalten.

Und weil nix mit dem Tal zu tun hat, habe ich´s mal hier rüber verschoben ..
 
#6
Das Original Foto ist in der Sondersammlung der Bibliothek des Deutschen Museums in München. Der Ort an dem dieses Bild entstanden ist läst sich heute nicht mehr genau Lokalisieren. Ich hab ein wesentlich besseres Exemplar dieses Bildes auf dem man bei den Bäumen erkennen kann das es sich um eine bestimmte Kiefern-Art und Birken handelt.
Ansonsten zeigt das Bild einen Holzverschlag und eine 800 mm Diesel-Feldbahn mit der Aufschrift „ Jung „ .
Das Bild könnte in Frankreich, Polen und eben auch in Peenemünde entstanden sein.
Ach ja, !: Es zeigt ein Depot einer mobilen A4 – Batterie !

Gruß Henry
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#7
Bild wird zitiert in Bode/Kaiser: Raketenspuren, Ch. Links Verlag, Berlin, 1996, S. 75 mit folgender Unterzeile:

"Eine A4-Testrakete auf dem Truppenübungsplatz "Heidelager" bei Blizna während des Transports zum Startpunkt"
 
#10
Möglicherweise entstand das Foto in Blitznah, wobei man dennoch bemerken muss, das die
Autoren des Buches Bode/Kaiser "Raketenspuren "wie man anhand des im Druckraster dargestellten Bild wohl aus anderen Publikationen abgekupfert haben !
Das erste Buch, das nach der Rückgabe der Peenemünder Dokumente Anfang der 60er
Veröffentlicht wurde, war die Arbeit eines Archivars des DM und eines Journalisten die als erstes diese Unterlagen durcharbeiteten. Ernst Klee und Otto Merk, die dieses mit einem Vorwort von Walter Dornberger und einem Nachwort von Werner v. Braun ausgestatteten Buch schrieben, schufen damit auch ein Buch das bis heute immer wider als Quelle für neue Publikationen dient. Oft genug wurden ganze Inhalte aus diesem Buch kopiert und teilweise neu und manchmal auch eigenwillig interpretiert wurden. Ein Beispiel ist das Buch „ Peenemünde und seine Erben in Ost und West „ von Jürgen Michels , der leider Letztes Jahr verstorben ist .
Leider habe ich nur sehr wenige und auch schlechte Bilder aus Blizna, und auf dem Luftbild
das ich habe ist schwer zu erkennen ob es nun notwendig war das A4 in Holzverschläge zu verstecken oder einfach nur in eine der Hallen neben der Montagehalle zu lagern !
Der angefügte Text ist aus dem Buch von Ernst Klee und Otto Merk aus dem Jahr 1963
und steht direkt über diesem Bild mit dem Holzverschlag und dem A4 :

Neben den beweglichen A4- Batterien waren zunächst auch ortsfeste, verbunkerte Batterien
Beabsichtigt, von denen aus rollendes Raketenfeuer auf ein ständiges gleiches Ziel unterhalten werden sollte. Im nord-ostfranzösischen Raum wurden solche Abschussanlagen auch tatsächlich in Angriff genommen. Allerdings konnten die gewaltigen Betonbauten niemals fertiggestellt werden, nachdem die alliierte Luftwaffe sie zum Bombenziel Nr. 1 erklärt hatten. u.s.w………………
……. Für die beweglichen Batterien wurden später in abgelegenen Wäldern Depots mit unbetankten Raketen angelegt ( unten ) die Truppe holte die Geräte dort direkt mit Meiler-Wagen ab.

Das soll nun nicht heißen das dieses Bild nicht in Blizna entstanden ist, ich habe da nur meine Zweifel !
Das Andere Bild wurde 1942 auf dem Prüfstab 7 gemacht und zeigt ein A4 Model !
Es stammt aus einer Serie die das Aufrichten des A4 mit einem versuchs- Mailer-Wagen zeigt . Es fehlen an der Rakete sämtliche Bordöffnungen u.s.w. die Originale sind auch im DM !

Gruß Henry
 
Zuletzt bearbeitet:

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#12
Original geschrieben von Henry
Möglicherweise entstand das Foto in Blitznah, wobei man dennoch bemerken muss, das die
Autoren des Buches Bode/Kaiser "Raketenspuren "wie man anhand des im Druckraster dargestellten Bild wohl aus anderen Publikationen abgekupfert haben !
Wo die Bilder von Speedy herkommen, weiß ich nicht. Die Bilder bei Bode/Kaiser sind qualitativ wesentlich besser. Gut möglich, dass da abgekupfert wurde, aber wo ist denn das nicht der Fall? :) ;) :p
"Raketenspuren" ist m. E. auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
 
#14
Original geschrieben von SuR
Wo die Bilder von Speedy herkommen, weiß ich nicht. Die Bilder bei Bode/Kaiser sind qualitativ wesentlich besser. Gut möglich, dass da abgekupfert wurde, aber wo ist denn das nicht der Fall? :) ;) :p
"Raketenspuren" ist m. E. auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
War keine Kritik , nur ein kleiner Hinweis auf das durcheinander das oft besteht und ich bereits schon Öfters bemängelt habe . Blizna ( ohne h ) ist so oder so ein
Kapitel das noch genauer unter die Lupe genommen gehört ! Aber nach eins kommt bekanntlich 2 und zur Zeit bin ich immer noch bei eins, daher kein direkter Wiederspruch zu der Ortsangabe ! Das sich Autoren mal irren ist normal und gut so, wenn die das nicht tun würden wäre das ganze Thema sehr langweilig !! Das zweite Bild vom Prüfstand 7 wird übrigens auf Februar 1942 datiert, also rund 7 Monate vor dem ersten erfolgreichen Schuss !

Gruß Henry
 
R

Roman

Guest
#16
Die Angaben zu den Bildern "Blizna und Prüfstand 7" kann ich bestätigen.Habe noch mehr davon,kann sie leider nicht ins Netz stellen,da mir die Technik fehlt!! Vielleicht kann kps helfen.
 
Oben