bunker unter trüpl hainich

S

stevenconrad

Guest
#1
Servus. letztens waren meine leute und ich unterwegs auf dem ehemaligen truppen übungsplatz hainich kurz hinter zimmern unterwegs.dort haben wir in einem kleinen wald stück. ein schweren metall deckel entdeckt.rund herum sind schützen gräben.unter dem deckel sieht es aus wie ein bunker eingang.Der deckel hat sogar ein öffner kontakt.
Nun die frage. hat jemand eine ahnung von dem bunker oder ähnliches
 

Anhänge

S

stevenconrad

Guest
#3
servus nein leider nicht.da der eingang bis fast unter die kante mit grundwasser zu gelaufen ist.aber es rechts weiter gehen zu scheint.im sommer wenn das graß höher ist wird man den eingang ohne weiteres nicht mehr finden. rund herrum sind über all schüzengräben. und ehemalige geschütz stellungen.ich hoffe das der grund wasser spiegel sinkt im sommer um weiter ein blicke haben zu können
 
G

gaxdd

Guest
#4
Hallo stevenconrad,



so wie der Einstieg und die Leiter aussieht, tippe ich auf einen Schaltkessel/Verstaerkerkessel.
Auch der Deckelkontakt deutet in diese Richtung.

Muesste man sich mal vor Ort genauer anschauen.


Beste Gruesse
GAX
 
H

hebbel

Guest
#5
Jou, war auch mein erster Gedanke. Ich habe mal mit anderen Bildern von Schaltkesseleinstiegen verglichen.Doch, doch... inklusive "Deckeltaster".

:D Ey, Leiter mit Handlauf. Das sieht aber nicht nach GSSD aus. :D

Vielleicht äußert sich ja Edgar dazu.

LG
Dieter
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#6
Macht er!

Die überaus detailreichen Fotos von @Jens bei der Sachsenschiene zeigen alle Einzelheiten von Schaltkesseln incl. der Eingänge. Aufgrund der Disloziierung der sowj. Truppen in unserer Gegend ist ein Schaltkessel (Verstärkungspunkt) an dieser Stelle sehr wahrscheinlich.

http://www.sachsenschiene.net/forum/viewtopic.php?t=218&highlight=schaltkessel

Ich weiß nur im Moment nicht, ob die Bilder auf dieser Seite ohne Anmeldung zu sehen sind.

@hebbel...
Ey, Leiter mit Handlauf. Das sieht aber nicht nach GSSD aus.....doch, doch, die liefen auch schon mit der Hand ...

Gruß aus Eisenach
 
S

stevenconrad

Guest
#8
erst mal schön das sich welche damit beschäftigen. gibt es zu diesem kessel ein belüftungssystem oder ähnliches
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#9
Im Normalfall waren solche Bauten nicht extra belüftet. Gab ja auch keine ständige Besatzung. Höchstens zu Meß-bzw. Kontrollzwecken ist mal jemand reingestiegen.

Gruß vom Edgar
 
Oben