Bunkermuseum Sylt

H

Hans Dunker

Guest
#1
Wir sind Sylter , die sich u.a. für die Heeresregelbauten des
Atlantikwalles interessieren. Obwohl es davon an der
gesammten Dänischen Küste , zahlreiche gibt, haben wir den Ehrgeiz die sehr wenigen erhaltenen Kampfbunker auf Sylt
des 2. Weltkrieges, in ein Bunkermuseum, langfristig auch mit
Führung für Touristen, umzuwandeln.
Hierzu müßte ein Museumsverein gegründet werden ,für den
wir noch aktive und passive Mitglieder bräuchten.
Ganz konkret ist uns ein gut erhaltener Geschützbunker für
ca . 5 cm oder 7,5 cm Kanone mit angesetztem Tobruk- MG Stand
angeboten worden, den wir dann jetzt selbst bald mal renovieren
müßten, falls uns dieses Thema weiter beschäftigen soll.
Wir bräuchten also Mitglieder, die vielleicht in einem Sylter-
workshop diesen Bunker mit uns renovieren und neu einrichten
würden, do daß sich eine neue kleine Sehenswürdigkeit ergibt.
Wer könnte sich vorstellen an so einem Projekt mitzuwirken ? Der
Bunker befindet sich an der Haarnadelkurve in Munkmarsch nach
Keitum. Er sollte die Insel gegen gelandete Alliierte verteidigen,
die von Nord-Osten kommend auf den Flugplatz Westerland
vorgerückt wären. Die Bauweise deutet darauf hin, daß er erst
ab 1944 erstellt wurde. Es ist ein kleinerer Zwei-Raum Bunker plus
Ringstand ,aber in der BRD nur noch selten anzutreffen.
Wer hätte Interesse oder wohlmöglich Geld für dieses Projekt ?
Vereinssatzung ist hier vorbereitet.

Mit freundlichem moin, moin !

Hans Dunker
 
#3
Wir sind Sylter , die sich u.a. für die Heeresregelbauten des
Atlantikwalles interessieren. Obwohl es davon an der
gesammten Dänischen Küste , zahlreiche gibt, haben wir den Ehrgeiz die sehr wenigen erhaltenen Kampfbunker auf Sylt
des 2. Weltkrieges, in ein Bunkermuseum, langfristig auch mit
Führung für Touristen, umzuwandeln.
Hierzu müßte ein Museumsverein gegründet werden ,für den
wir noch aktive und passive Mitglieder bräuchten.

Wer hätte Interesse oder wohlmöglich Geld für dieses Projekt ?
Vereinssatzung ist hier vorbereitet.

Mit freundlichem moin, moin !

Hans Dunker
Auch wenn der Post schon extrem lange her ist, es wäre genau mein Thema.
Gib es dazu aktuelle Informationen?
Gruss Marcus
 
Oben