Einstige Sendeanlage Konstantynow (mit höchsten Sendemast der Welt)

H

HaraldL

Guest
#1
Lange Zeit habe ich vergeblich ein Foto des Sendemasten von Konstantynow gesucht, der zwischen 1974 und 1991 das höchste Bauwerk der Welt war.
Von 1974 bis 1991 betrieb der polnische Rundfunk in Konstantynow einen Langwellensender auf der Frequenz 225 kHz mit einer Sendeleistung von 2000 Kilowatt. Als Antenne diente ein 646,38 Meter hoher Sendemast, der gegen Erde für eine Spannung von 120kV isoliert war und deshalb auf einen Isolator von 2 Meter Höhe stand.
Dieser Sendemast war bis heute das höchste Bauwerk der Erde!


Technische Daten:
Höhe: 646,38 Meter
Gewicht: 550 Tonnen

Fachwerkkonstruktion aus Stahlrohr in Form eines gleichseitigen Dreiecks mit 4,8 Meter Seitenlänge. Durchmesser der Stahlrohre der Eckstiele: 24,5 Zentimeter
Wandstärke der Stahlrohre der Eckstiele: 8 Milimeter bis 34 Milimeter (in Abhängigkeit von der Höhe).

Der Mast bestand aus 86 Elementen von 7,5 Meter Länge

Geographische Koordinaten: 19°48'23" östliche Länge und 52°22'14" nördliche Breite

Chronologie
Fertigstellung: 18. Juli 1974
Einsturz bei Renovierungsarbeiten: 10. August 1991

Ursprünglich war geplant diesen Sendemasten wieder aufzubauen. Doch Proteste von Anwohnern verhinderten dies. Und so wurde für den neuen zentralen Langwellensender des polnischen Rundfunks ein neuer Standort gewählt und zwar bei Solec Kujawski.

Weblinks
http://de.wikipedia.org/wiki/Konstantynow
http://www.structurae.de/structures/data/index.cfm?id=s0000672
http://members.aon.at/wabweb/radio/lw2.htm
http://www.pg.gda.pl/~sp2pzh/solec.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

HaraldL

Guest
#3
Leider habe ich keine besseren Bilder gefunden.

Im Übrigen: hat einer der Forumsteilnehmer ein Bild von dem Sendemast in Konstantynow? (Nach Möglichkeit in besserer Auflösung)
Wenn ja, dann sollte er dies bitte hier ins Forum stellen und mich per e-Mail benachrichtigen.
Im Übrigen: was befindet sich heute am Ort der Sendeanlge Konstantynow? Das Sendergebäude mit dem Richtfunkturm für die Programmzuspielung müßten eigentlich noch stehen! Wozu werden sie genutzt?
 

Anhänge

H

HaraldL

Guest
#4
Auf Anfrage bekam ich 1997 einiges Informationsmaterial (leider ohne Bilder) vom polnischen Rundfunk über den Sendemast in Konstantynow zugesandt. Dieses Informationsmaterial (leider auf polnisch) findet sich im Dateianhang dieser Message. Vielleicht gibt es jemanden im Forum, der polnisch kann und diesen Text übersetzen kann!
 

Anhänge

#5
Hallo Harald,
ist wirklich ein Highlight der Technikgeschichte!
Der Einsturz 1991 muss ja ein großes Spektakel gewesen sein..hatten davon überhaupt die westlichen Medien berichtet? Von dem großen Schrotthaufen würde ich zu gerne ein Foto sehen.
Hast Du zu Deinen Hochspannungsthemen auch ein paar gute links?
 
E

Erdmann

Guest
#8
das muss...

ja wahnsinnig hoch gewesen sein.

Man muss mal vergleichen der Fersehturm in Berlin ist 365 m hoch und RIESIG.
O.K. der Sendemast war eine ganz andere Konstuktion aber trotzdem...

HUT AB!!!

der Erdmann
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#9
Fernsehturm Moskau-Ostankino

... weil grad' hier über hohe Türme diskutiert wird:

... Der Ostankino-Turm ist ein Funk- und Fernsehturm in Moskau mit einer ursprünglichen Höhe von 540 m. 2003 wurde er mit einer neuer Antenne versehen, seitdem ist er 577 m hoch. Er war von 1967 bis 1975 die höchste ...

Mehr dazu HIER und HIER.

Wenn man am Fuße des Turmes stand erschien die Welt recht klein ... noch interessanter war der Blick aus der "Turmkneipe".

Schönen Gruß
der Otto
 
H

HaraldL

Guest
#10
Der Sendemast in Konstantynow stürzte am 8.8.1991 um 18Uhr bei Austausch der Pardunen der obersten Abspannebene ein.
Ich kann inzwischen auch einige Bilder von den Trümmern des eingestürzten Mastes präsentieren. Diese Bilder müssen einige Monate nach dem Einsturz gemacht worden sein, denn auf dem Bildern ist zu erkennen, das Schnee liegt.





 
B

Bastler

Guest
#11
Wäre man interessant auf welche Art der sich zusammen- oder langgelegt hat.

Auf den Fotos sieht man ja keinen sonderlich großen Trümmerhaufen,wenn der von oben her einstürzt ist wärend die unteren Abspannungen noch intakt waren wäre doch zu erwarten das der sich auf eher geringer Fläche zusammenfaltet,und nicht der länge nach umfällt :rolleyes:
 
H

HaraldL

Guest
#12
Wenn ich mir die Trümmer so anschaue, dann ist nicht davon auszugehen, daß der Mast nicht der Länge nach umgefallen ist. So wurden einige Eckstiele u-förmig verbogen! Auch ist anzunehmen, daß zum Zeitpunkt der Aufnahme dieser Bilder (sie dürften, da Schnee liegt, nicht vor November 1991 gemacht worden sein) einige Trümmerteile nicht mehr an dem Platz lagen, wo sie unmittelbar nach dem Einsturz am 8.8.1991 hinstürzten.
 
B

Bastler

Guest
#13
Hmm ja kann auch sein das oberste Stück abgeknickt,runtergefallen,dabei die übrige Abspannung zerrissen hat und der Rest sich dann der länge nach flachgelegt hat.
 
H

HaraldL

Guest
#14
Weitere Bilder - unbedingt anschauen!

Weitere Bilder der einstigen Sendeanlage Gabin-Konstantynow

Der einstige 646 Meter Sendemast des Senders
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 01.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 02.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 06.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 08.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 09.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 10.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 13.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 14.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 16.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 05.jpg

Fundament des Sendemastes
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 12.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 15.jpg

Die Leitung zur Übertragung der Sendeenergie vom Sender zum Mast
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 03.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 04.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 05.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 07.jpg

Der zur Sendeanlage gehörende Richtfunkturm
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/01 11.jpg

Der eigentliche Sender
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 01.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 02.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 03.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 04.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 05.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 06.jpg

Der Bau des Sendemasten
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/02 06.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 02.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 03.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 04.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 06.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 07.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 08.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 09.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 11.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 12.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 12.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 14.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 15.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 16.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 17.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 18.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 19.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 20.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 21.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 22.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 23.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/03 24.jpg

Bilder von den Trümmern des eingestürzten Sendemasten
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 01.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 02.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 04.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 05.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 06.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 07.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 08.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 09.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 10.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 11.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 12.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 13.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 14.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 15.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 16.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 17.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 18.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 19.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 20.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 21.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 22.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 23.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 24.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 25.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 26.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 27.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 28.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 29.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 30.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 31.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 32.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 33.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 34.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 35.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 36.jpg
http://www.ols.vectranet.pl/~kargul/maszt/04 37.jpg

Siehe auch die Bilder auf http://jerzyjedrzejkiewicz.webpark.pl/str01/galerie/rcn/index_05.html

Die Sendegebäude und das Abstimmhaus scheinen noch zu stehen (zumindest scheint dies das Luftbild auf http://jerzyjedrzejkiewicz.webpark.pl/str01/galerie/rcn/grafika/mapa_01.gif zu suggerieren, welches nach dem Einsturz des Sendemasten aufgenommen sein muß, denn sonst wäre ja der Schatten desselben zu sehen!)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

HaraldL

Guest
#15
Mit Hilfe von http://212.244.179.188/website/Orto/viewer.htm konnte ich zahlreiche Informationen über den aktuellen Zustand des Geländes, auf dem der 646 Meter Sendemast Konstantynow stand, in Erfahrung bringen.
Mit Ausnahme des Sendemasten, von den immer noch das Fundament und die Ankerblöcke existieren und der Speiseleitung vom einstigen Sendergebäude zum Abstimmhaus, sind noch immer praktisch alle Gebäude der einstigen Sendeanlage vorhanden!


Einstige Sendeanlage Konstantynow (RCN Konstantynow) mit geringer Auflösung


Einstige Sendeanlage Konstantynow (RCN Konstantynow), näher betrachtet


Fundament des einstigen Mastes (oberhalb des 'b' von 'Gabin'), das Gebäude darüber ist das einstige Abstimmhaus


Abstimmhaus und Fundament des einstigen Mastes (runde Betonplatte unterhalb des Abstimmhauses)


Südwestliche Ecke des Areals der einstigen Sendeanlage, die in einer Reihe angeordneten Marken sind die Ankerblöcke, an denen einst die Abspannseile befestigt waren


Einstiges Sendergebäude und daszur Anlage gehörende 110kV-Umspannwerk. Die Anlage wurde über zwei Leitungen aus dem 110kV-Netz versorgt!


Nahansicht des einstigen Sendergebäudes. Man beachte auch den Stahlfachwerkturm, der ursprünglich als Richtfunkturm für die Programmzuspielung diente.


Nahansicht des 110kV-Umspannwerks der Anlage
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

HaraldL

Guest
#16
Hier einige Bilder, welche den heutigen Zustand des einstigen Langwellensenders Konstantynow zeigen:


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=c8283eb1c5d9099f


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=aff22c564098cec1


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=f93a80ab00b2667e


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=a159336d22a163b2


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=94cbb6d8455c5ce5


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=37825658e35f59cd


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=eed87dac0be2e1fb


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=6540eb7afbcbdef3





http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=e3fac79f620a8bbc


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=b3c5f70a912a7ab3


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=b4f627ca2d65f90a


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=8c61e83613f92057


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=2570959ac553cb44


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=9c5aabba2671315b


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=aabca48ae412da4f


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=d98c127a80ccc87d


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=5ecbf990824fe128


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=5508cc606aeb032c


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=c175660385066bdd


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=3cc23af11141dd5b


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=2fdf1362a2939b60


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=fce69ea787cf1720


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=fb6e74c782fc44f7


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=014275d625913571


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=18f9aef35c01dd36


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=4878f71e1831bb0d


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=c4a6fa0f3aa3ec46


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=5bc4fe1fc80119dd


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=7496fb3a515033b9


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=264794c7a308ceb9


http://www.fotosik.pl/showFullSize.php?id=6895c11dbd8fe003
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Blindschleichl

Guest
#17
Danke

Danke danke danke für die vielen schönen Bilder :superOK
Die Sendeanlage sieht aus wie eine Dampfmaschine :D
 
Oben