F

flackinger

Guest
#41
Infos über SpB 334

Falls noch jemand Infos über die Anlagen und Truppen hier benötigt, ich war in den 80er/90er Jahren Kompaniekommandant der SpKp Krustetten - bei Fragen bitte einfach Fragen ;-)
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#42
Hallo Franz,
ein herzliches Willkommen im Forum!
Kann sein, dass mir noch Fragen zum Raum Krustetten einfallen :)

lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#43
FAn Göttweiger Sattel

Beim heutigen Spaziergang schaute ich wieder einmal bei der FAn am Göttweiger Sattel – Eggendorfer Straße vorbei. Die Anlage ist total verwachsen und die Mannschafts- bzw. „Gruppenunterstände“ sind total verkommen…

1. Zugewachsenes Gelände der FAn Göttweiger-Sattel – oberhalb der Eggendorferstraße. (Siehe auch Beiträge #2,#2´3 und #4)

2.-6. Gruppenunterstände im anschließenden Waldgelände: Die rechteckigen Abdeckungen der früher versperrten Einstiegsschächte sind aufgebrochen und mit Schutt und Müll verfüllt. Ebenso sind die Betonabdeckungen der Notausstiegsschächte geöffnet (verschoben) und ebenfalls bis fast zur Oberkannte verfüllt…
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#44
FAn Maria Ellend

Um den herrlichen Sonnenschein am letzten Tag des Jahres 2012 zu genießen, konnte ich meine Frau zu einer kleinen Rundwanderung mit Ziel Maria Ellend überzeugen :)

Der Weg führte auch an den ehemaligen 2 FAn (die 3. Anlage liegt auf der Schattenseite…) vorbei. Der Besitzer der unter Beitrag #23 bereits beschriebenen Anlage hat zwischenzeitlich weiter aufgerüstet! Die Nordseite des Grundstückes sichern nun (eher symbolhaft…) 5 Panzerigel und beim Zufahrtsschranken entstand eine Posten- (Wach-) Hütte :D

1. Blick von der Kapelle Maria Ellend nach S: Links der Mitte sind die Pz-Igel zu erkennen.
2. u. 3. Die Pz-Igel im Vorfeld der eingezäunten Fan
4. Die Zufahrt mit der Wachhütte, Schranken und Fahnenmast
5. u.6. Die 2. Fan an dieser Geländeseite (siehe auch Beitrag #24), mit obligatorischer Fertigbetonplatte verschlossen, verfällt zusehends, Zaun noch intakt…Notausstieg verfüllt.
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#46
Fotos aus 2004 - ehemalige FAn

Wieder einige alte Fotos:
Bei meinen Berichten über die FAn am Göttweiger-Sattel 2005 war diese Anlage oberhalb der Zufahrtsstraße zum Stift noch nicht zur Gänze aufgelassen, es war die einzige Anlage dort, die noch einigermaßen gepflegt wurde. Deshalb veröffentlichte ich damals auch keine Fotos (Aufnahmedatum Herbst 2004).
Am Übersichtsbild im vorigen Beitrag #45 ist dies die äußere linke Anlage (heute längst demontiert - Privatgarten):

1. Die Anlage oberhalb der alten (aufgelassenen) Straße zum Stift Göttweig.
2. Die Ende 2004 noch intakte Anlage.
3. Am linken Rand – Mitte ist zwischen den Bäumen die Straßenkreuzung am Göttweiger Sattel zu erkennen.
4. Vorderansicht der Tarnhütte über den darin befindlichen „Centurion-Turm“ mit 10,5 cm PzK (-> im Schutzrohr).
5. Am rechten Rand – Bildmitte befindet sich am Gegenhang eine weiter Fan oberhalb der Straße nach Eggendorf (rechte Anlage am obigen Übersichtsbild).
6. Gezoomte Ansicht zur gegenüberliegenden FAn am Gegenhang: Im Vordergrund durch Sträucher verdeckt die L 100 nach Paudorf, dahinter die Straße von der Kreuzung Göttweiger-Sattel nach Eggendorf und darüber am Waldrand (oberhalb der grünen Baumgruppe) erkennbar, die Tarnhütte der FAn…
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#47
:danke Josef für die Fotos, in deiner Gegend gibt es die ja zu genüge.:)
Ich muss bis ins Burgenland fahren.
LG Harry
 
#49
FAn Tiefenfucha

Anlage mit 2x Schutzdeckung Gruppe (alias Spannocchi- Ei) zu verkaufen:

Der Standard hat geschrieben:
ca.2,3ha Wald + ehem. MILITÄR - BUNKER, Besichtigung Do19.12.2013, 10h n.Voranmeldung

ca.2,3ha Wald zwischen Eggendorf und Tiefenfucha mit ehemaliger MILITÄR-BUNKER-ANLAGE

Eine Rarität findet sich hier auf dem ca. 2,3ha großen Waldstück Nähe Tiefenfucha.
Ein 2-röhriger Militär- Bunker in ca 3m Tiefe, ausgestattet mit Schalensitzen und Hängematten, Bodengitterrosten und versperrbaren Stahltüren -
bietet hier Platz für ca. 20 Personen und diente als feste Anlage für militärische Zwecke.
Die Anlage wurde dem Eigentümer überlassen und steht nun zum Verkauf mit schönem Waldbestand. Zufahrtsmöglichkeit über Waldweg ist gegeben.


http://derstandard.at/anzeiger/immoweb/Detail.aspx?InseratID=7145341#5
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#50
Eggendorfer Wald...

...bietet hier Platz für ca. 20 Personen und diente als feste Anlage für militärische Zwecke
Die angebotenen Objekte sind 2 Gruppenunterstände (-> Mannschaftsräume)! Zusammengesetzte Rohrteile der Fa. Eternit mit Zugangsschächten aus Beton... Die FAn (Centurion Türme) befanden sich in einiger Entfernung und sind nicht Gegenstand des Verkaufes (-> bereits verkauft, siehe Beiträge #14,15,21,34,35,36 usw. - Anlage K6).

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#51
Eggendorfer Wald...

Am Google Maps Bild ist die Lage der für den Verkauf in Frage kommenden Unterstände durch rote Kreise gekennzeichnet. Die gelben Kreise markieren weitere Unterstände, die gelben Pfeile verkaufte bzw. an die Grundeigentümer zurückgegebene ehemalige FAn (abgebaute "Centurion-Türme").
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#52
Verkauf Gruppenunterstände Eggendorfer Wald

Anlage mit 2x Schutzdeckung Gruppe (alias Spannocchi- Ei) zu verkaufen:
Zitat Josef:Am Google Maps Bild ist die Lage der für den Verkauf in Frage kommenden Unterstände durch rote Kreise gekennzeichnet. Die gelben Kreise markieren weitere Unterstände, die gelben Pfeile verkaufte bzw. an die Grundeigentümer zurückgegebene ehemalige FAn (abgebaute "Centurion-Türme").
Die Objekte sind lt. nachstehender "Immobilien-Anzeige" genau zu identifizieren: http://anzeigen.krone.at/anzeigen/i...ung-do19.12.2013-10h-n.voranmeldung--d1839910

Fotos dazu gibt es auch hier unter Beitrag #43, Bilder 2-6.
 

Anhänge

#53
Hallo erstmal!

Da dies mein erster Beitrag im Forum ist möchte ich mich kurz vorstellen:
mein Name ist Michael, bin 24 seit kurzem wohnhaft in der Gemeinde Statzendorf und begeistert von allem was zeitgeschichtlich sich damals von 1900 bis 1955 abgespielt hatt.

So nun zum Thema:

ich war heute nähe Kuffern unterwegs und habe dort einige interresante Sachen entdeckt.
hoffe jemand von euch kann mir einige Infos dazu geben.

auf den Bildern sieht man die vermeintliche Bunkeranlage, leider Versperrt. und ganz in der nähe befindet sich ein kleines Areal umzäunt mit 2 meter hohen Zaun und gesichert min Stacheldraht. zu erkennen war ein Schild welches auf Mienen hinwies.

Infos dazu wären hilfreich.

Danke
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#54
Hallo erstmal!
Da dies mein erster Beitrag im Forum ist möchte ich mich kurz vorstellen:
mein Name ist Michael...
Hallo Michael,
ein herzliches Willkommen im Forum!
...ich war heute nähe Kuffern unterwegs und habe dort einige interresante Sachen entdeckt.
hoffe jemand von euch kann mir einige Infos dazu geben...
Das sind die FAn im Raum Maria Ellend (oberhalb von Kuffern). Ich habe mir erlaubt, den Beitrag in den zum Thema bereits bestehenden Thread zu verschieben! Hier findest du auch die nötigen Infos zu den Anlagen, die sich übrigens in Privatbesitz befinden!
Achtung, eingezäuntes Areal nicht betreten bzw. Wiesenflächen davor nicht befahren -> Hausfriedensbruch, Grundbesitzstörung...!!!

lg
josef
 
#55
Hallo, ich weis es kommt jetz auch nach jahren ein bischen was.
Gestern wieder mal in Maria Ellend unterwegs gewesen und ich glaub die Bunker dort sind fast jeden bekannt.
aber wenn man zu den Bunker links vom dem Wirtshaus geht (von Kuffern aus links) und dann ca 100 meter in den Wald geht findet man etwas interesanntes.
Undzwar 2 ältere Luftstutzen und ein altes Keramik Rohre aus der Erde ragen.
neben bei sind 2 Klappen (leider zugeschüttet) und dahinter ein großer einstig mit Leiter, ebenso zu.
Meine Frage: Gehört das zu den Bunkern oder is das was ganz anderes?
Blau= bekannter Bunker
Rot= unbekannt


Lg Thomas
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#56
Hallo Thomas,
habe mir erlaubt, deinen Beitrag aus "WKII-Thread Dunkelsteinerwald" hierher zu verschieben - hat nichts mit Kriegsende 45 zu tun!
Das ist bzw. war ein ehemaliger Gruppenunterstand für die Mannschaft der einstigen FAn am Waldrand.
 
Oben