Admont in der Obersteiermark

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Vorige Woche waren wir in der Nationalparkregion Gesäuse (Obersteiermark) unterwegs. Dabei statteten wir auch dem Stift Admont einen kurzen Besuch ab:

Fotos Teil 1:

1. Blick vom Buchauer Sattel auf das Ennstal mit dem Becken von Admont
2. Die nach einem Brand 1865 im neugotischen Stil wiedererrichtete Stiftskirche
3. – 6. Einige Impressionen von der Stiftskirche.
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Admont - Teil 2

Fotos Teil 2:

7. – 9. Noch Bilder vom Kircheninneren
10. Aufgang zu den gepflegten Gartenanlagen
11. Blick nach N mit den „Haller Mauern“…
12. …und nach S zum Kalbling in die Richtung zur "Oberst Klinke Hütte":
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
Schloss Röthelstein

Vom Klosterkogel grüßt das Schloss Röthelstein auf Admont herab. Das 1655-57 als Sommerresidenz für die Admonter Äbte und Klosterbrüder errichtet Schloss wurde 1938 vom Deutschen Reich übernommen. Es diente 1938 bis Kriegsende als Ferienlager für den "Bund Deutscher Mädel" (BDM). Auch die Gemäldesammlung von Heinrich Himmler wurde in die Räumlichkeiten des Schlosses verlagert. Heute ist das Schloss eine Jugendherberge...
 

Anhänge

#5
Vom Klosterkogel grüßt das Schloss Röthelstein auf Admont herab. Das 1655-57 als Sommerresidenz für die Admonter Äbte und Klosterbrüder errichtet Schloss wurde 1938 vom Deutschen Reich übernommen. Es diente 1938 bis Kriegsende als Ferienlager für den "Bund Deutscher Mädel" (BDM). Auch die Gemäldesammlung von Heinrich Himmler wurde in die Räumlichkeiten des Schlosses verlagert. Heute ist das Schloss eine Jugendherberge...
Hallo Josefa,
schöne, das es dir in Admont gefallen hat, ich wohne dort, und auch ich finde die Gegend sehr schön.
Ich bin durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen, und da ich gerade an meiner BAC Arbeit zu dem Thema NS-Zeit in Admont sitze, bin ich natürlich sehr interessiert an solchen Geschichten.
Hast du mehr Infos zu dem BDM Lager auf Röthelstein und der Himmler Sammlung? Gibts da irgendwelche Quellen dazu?

Danke, LG Jenni
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#7
Hallo Jenni,
leider, die knappen Infos stammen von "Tante Wiki" bzw. sonstigen Internetseiten...

Wünsche trotzdem ein gutes Gelingen und viel Erfolg bei der BAC-Arbeit :Biene:

lg
josef
Wenn man dem Wikipedialink zu Schloss Röthelstein folgt und dort dem Burgen-Austria-Link kommt man zu einer Literaturliste. Ich nehme an, in einem oder mehrerer dieser Bücher lassen sich auch die entsprechenden Infos finden.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
Weltgrößte Klosterbibliothek geht online
1584952063299.png

Das Stift Admont lädt trotz strenger Vorgaben rund um das Coronavirus zu einem Rundgang in seine berühmte Klosterbibliothek – und zwar virtuell. Dank neuester Technik kann man dabei aber dennoch in Büchern blättern.
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
70.000 Besucher haben die Bibliothek und das Museum im Benediktinerstift Admont im Vorjahr besucht, aktuell herrscht auf Grund des Coronavirus gähnende Leere. Marketingchef Mario Brandmüller hat sich daher dazu entschieden, einen virtuellen Zugang zur weltweit größten Klosterbibliothek schaffen.

Besucher können virtuell in Büchern blättern
Und die Besucher könnten meinen, sie wären tatsächlich dort. Neben einer 360-Grad-Darstellung der gesamten Bibliothek, ermöglicht nämlich eine Virtual-Reality-Brille eine dreidimensionale Darstellung, „und zwar in einer Qualität, wie man sie in Europa kein zweites Mal findet“, schwärmt Brandmüller. Eine neue Software ermöglicht es dem virtuellen Besucher sogar, in Büchern zu blättern, den Prunksaal zu durchwandern und per Audio- und Video-Guide Fotos- und Textfunktionen abzurufen. Entwickelt wurde das Programm von der LightCyde GmbH aus Schladming.

Weltweiter Zugang möglich und erwünscht
Das dreidimensionale Bibliothekserlebnis soll nicht nur räumliche, sondern auch sprachliche Barrieren überwinden: „Die digitale Führung durch die Klosterbibliothek bieten wir in vielen unterschiedlichen Sprachen an“, so Brandmüller. Insgesamt will man mit diesen neuen Möglichkeiten eine halbe Milliarde Menschen erreichen.
23.03.2020, red, steiermark.ORF.at

Link:

Weltgrößte Klosterbibliothek geht online
 
Oben