Altbergbau in Österreich

T

testo00

Guest
#1
Hallo!
Ist jemand hier im Forum, Altbergbau Interresiert?
Oder Kennt sich jemand im Gebiet Lilienfeld bis Semmering aus??

mfg
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
Nachstehend eine unvollständige Auflistung ehemaliger Bergbaue aus dem gesamten Bundesland NÖ:

Adlitzgraben bei Schottwien, Gips
Angern/krems-Süd, Kohle, Ton
Annaberg Hocheck, Silber
Annaberg Galmeikogel, Blei, Zink
Aspang (Ausschlag-Zöbern), Kaolin
Dreistetten-Marchgraben, Bauxit
Eichberg an der Semmeringbahn, Magnesit
Gresten, Kohle
Grillenberg bei Berndorf, Kohle
Grünbach am Schneeberg, Kohle
Hart-Enzenreith bei Gloggnitz, Kohle
Hirschwang-Knappenhof, Siderit, Kupferkies
Kleinzell, Eisen
Kottaun-Arzberg, Magnetit
Krems-Stein, Alauntal, Alaun
Langau, Kohle
Mallersbach, Kaolin
Maltern bei Hochneukirchen, Antimon
Mödling-Hinterbrühl, Seegrotte, Gips
Mühldorf, Graphit
Oberfucha/Furth b. Göttweig, Ton
Oberhöflein - Hohe Wand, Kohle
Otterthal, Baryt
Payerbach-Grillenberg, Siderit
Pfaffenschlag bei Gaming Kohle
Pitten, Eisenspat
Pottschach-Kohlberg, Kupferkies
Preinsfeld bei Heiligenkreuz, Gips
Prigglitz, Siderit
Puchberg am Schneeberg, Gips
Puchenstuben-Brandmauer, Bleiglanz
Schrambach, Kohle
Sonnwendstein-Erzkogel, Siderit
Spitz-Mieslingtal, Arzberg, Blei, Kupfer, Eisen
Statzendorf (Anzenhof, Hausheim, Klein Rust,
Unterwölbling), Kohle
Stuppach bei Gloggnitz, Kupferkies
Thallern/Krems-Süd, Kohle
Tiefenfucha/Paudorf, Ton
Trandorf, Graphit
Trattenbach, Kupfer
Türnitz-Gscheid, Schwarzer Berg, Bleiglanz
Vöstenhof-Schneidergraben, Eisenglimmer
Ybbsitz-Prochenberg, Kohle
Zillingdorf, Kohle


lg
josef
 
W

WiniVision

Guest
#4
Hi Josef!

Hätte da eine Frage.
Gab es bei Königstetten auch was?
Habe bisher unterschiedliches gehört, aber nichts im Internet gefunden

M.f.G
Winivision
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#5
Hi Josef!
Hätte da eine Frage.
Gab es bei Königstetten auch was?
Habe bisher unterschiedliches gehört, aber nichts im Internet gefunden
M.f.G
Winivision
Hallo Wini,
habe die Liste schon vor längerer Zeit einmal zusammengestellt, zu Königsstetten ist mir eigentlich nichts bekannt, heißt aber noch lange nicht, dass es dort an den NW-Hängen/Abfall des Wienerwaldes zum Tullnerfeld nichts gab...wie z.B. auf der "anderen Seite" des Tullnerfeldes den Graphit-Stollen bei Fels am Wagram, zu dem in dankenswerter Weise @Al Cohole recherchierte! Werde in den nächsten Tagen in div. Unterlagen weitersuchen und die Liste der NÖ. Altbergbaue ergänzen, da gab es noch Graphitgruben in der Gegend von Persenbeug, Erzbergbaue im Raum Kottes usw. ... Vom Abschnitt der "Grauwackenzone" im NÖ.-Bereich zwischen der Gegend von Waidhofen/Ybbs bis zum Semmering-Wechselgebiet dürfte auch noch nicht alles vollständig in der Liste stehen...

lg
josef
 
H

Harald 41

Guest
#6
Hallo Wini: Kann Dir die Seite. http://minmax.net sehr empfehlen da steht so zimlich alles über fundstellen in Österreich und auch im Ausland drinnen.
Falls Du weitere fragen hast stehe ich Dir gerne zu verfügung.
Wegen Königsstetten müsste ich noch in meinen Büchern nachsehen.

LG Harry:)

PS: Habe mich vor einigen Jahren sehr mit Mineralien suchen beschäftigt.
 
H

Harald 41

Guest
#7
Hallo Wini;
Ich kann Dir über Königsstetten leider keine Angaben über Funde machen,aber ich habe dir zwei Bücher tips eingestellt.

LG Harry:)
 

Anhänge

T

testo00

Guest
#8
Die Liste könntest du ewig fortsetzen....

Alleine im Semmering Gebiet gibt es ca. 130 Bergbaue

Ich Interresiere mich vor allem für die noch begehbaren Stollen, und da gibt es ja noch so einiges Teilweise grosse Stollensysteme.

Grund meines eintrags Ich suche jemanden der ebenfalls ein bischen ein wissen über die Bergbaue in Niederösterreich hat (Informationsaustausch), den einen Eingang zu finden und herzurichten ist glaube ich das schwierigste bei der Altbergbauforschung.
Ausserdem sollte er/sie wenn möglich ein bisschen erfahrung in der Befahrung von alten Gruben haben, den Manche Befahrungen sind extrem gefährlich,und natürlich den gewissen respekt vor den alten Bergwerken (keine verschmutzung,zerstörung. usw

Ich habe zugang zum Gelogischen Archiv Österreich (Bergbaue)
dort sind original schriften die bis ins 18 Jahrhundert zurückgehen.

mfg
 
T

testo00

Guest
#9
Alaunthal bei Krems, unbekannt
Amstall am Weinberg,Graphit
Anzenhof bei Statzendorf,Glanzkohle
Breitenstein am semmering , Eisenocker
Feistriz, Graphit
Fuchsriegel,Blei
Göstritz, Eisenstein
Gaming,Steinkohle
Gloggnitz,Braunkohle
Gross Hollenstein an der Ybbs,Kohle
Grossau, Kohle
Holzapfel bei Lunz, Steinkohle
Hagenau-Starzing,Glanzkohle
Hinterholz Ederlehen,unbekannt
Kottaun, Eisenstein
Kirchberg/Pielach, Steinkohle
Korning Hengstberg, Graphit
Kottersberg,Blei
Muthmannsdorf, Kohle
Mossau,Steinkohle
Nonndorf,Silber
Neustadl an der Donau,Silber
Neusiedl bei Berndorf, Braunkohle
Pfenningbach, Gips
Preinsfeld,Gips
Pechgraben,Bergbau
Röhrenbach, Graphit
Rainthal bei Wolfstein,Graphit
Röhrenbach, Graphit
Sinawelberg-Miteregg,Steinkohle
Schendlegg, Spateisenstein und Kupferkies
Trattenbach/Kiengraben,Kupfer
/Thalergraben,Kupfer
Unterlaussa, Bauxit
Weissenbach bei Gloggnitz, Magnesit
Zettlitz,Graphit

(Das ist nur ein kleiner Teil von Niederösterreich der dir noch fehlt)
mfg
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#10
Liste Altbergbaue in NÖ.

@testo00 besten Dank,
werde die fehlenden Örtlichkeiten in meiner Liste ergänzen.
Alleine im Semmering Gebiet gibt es ca. 130 Bergbaue
Das stimmt, da müsste man aber jedes Mundloch in die Liste eintragen:) Ich habe es nur in "Reviere" zusammengefasst => Beispiel Statzendorf, Hauptschächte waren in Anzenhof, Hausheim, Klein Rust, Unterwölbling...

Nächstes Problem bei solchen Listen ist die Angabe von alten Ortsbezeichnungen, usw.

lg
josef
 
T

testo00

Guest
#11
Wenn du es nach "Revieren" einteilst werden es noch mehr
Beispiel: Trattenbach
/Revier Kiengraben
/Revier Thalergraben


Hirschwang-->Ist ein Revier, oberbegriff = wäre Reichenau
/Revier Schendlegg
/Revier Hirschwang
/RevierTrautenberg
/Revier Schwarzeck
Dann würden die einzelnen Mundlöcher Kommen zb.Revier Hirschwang:
Flora,Merlet,Lichtenfels,Haller Stollen usw


Erstmals bekannt ca.1579
Stilllegung ca. 1903

Wenn du möchtest schreib mir deine Email per P.M dann schick ich dir eine PDF datei mit 93 Seiten was sich nur mit dem Bergbau Semmering beschäftigt
dort findest du auch eine genaue Beschreibung der Berbaue/Reviere zb. Stollen offen?,Halde?,Berbau Spuren?, Chronik
mfg
(insgesamt ca. 150 Reviere im Semmering)
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#12
Lieber testo00,

Du machst Dir ja eine schöne Arbeit. :bravo:

Mal ein kleiner Hinweis: kennst Du WikiUnterirdisch schon?
Vielleicht hast Du ja Interesse, Dein gesammeltes Wissen da mit einzubringen.

Dieter bastelt Dir sicher gerne eine entsprechende Rubrik mit den dazugehörigen Unterteilungen.
 
M

Martin

Guest
#13
Hallo testo00, Josef, Harald41!

Ich finde die von Euch gemachten Aufstellungen der ehemaligen Abbauorte super gründlich und ausführlich recherchiert! Hat einer von Euch über die Steiermark und das Burgenland auch derartige Aufzeichen vorliegen ? Bin schon seit länger Zeit auf der Suche nach einer detaillierten Aufstellung der ehemaligen Abbaue in den beiden Bundesländern.

Danke!

Gruß,

Martin
 
T

testo00

Guest
#14
Nein

Mit der Steiermark und dem Burgenland habe ich mich noch nicht wircklich auseinander gesetzt.

In Burgenland war das bedeutenste Bergwerk bei Schlaining ich glaub sogar bis ca.1960 in Betrieb

Die Steiermark ist noch umfangreicher als Niederösterreich!

Wenn du möchtest können wir Infos über NÖ austauschen

mfg
 
H

Harald 41

Guest
#15
Hallo Martin;in dem Buch von Artur Wittern / Taschenbuch der Mineralienfundstellen Mitteleuropas Bode Verlag hast Du jedes Bundesland von Österreich darin beschrieben.
Wie das Buch aussieht kannst Du im oberen Teil von heute sehen,ich habe Dir nochmal die ersten 2 Innenseiten kopiert.
Soltest Du aber in jedem halbwegs guten Buchhandel bekommen, habe gerade nachgesehen kostet in Deutschland 16,50 Euro also kein Haus.(ist aber auch in Wien erhältlich)

PS:zur Stadt Schleining möchte ich noch sagen das ich vor etwa 2 Jahren dort war,gefunden habe ich leider nichts,glaube der Stollen heißt Mathilde und ist verschlossen.
Weiters wurde mir berichtet das es ein Russischer Geschäftsmann gekauft Hat.
Mehr weis ich leider auch nicht.

LG Harry:)
 
M

Martin

Guest
#16
Danke Ihr Beiden für Eure Antworten!

Ich werde versuchen dieses Buch zu finden,selbst wenn es im Buchhandel nicht vorhanden ist, über die Fernleihstelle der Uni habe ich reale Möglichkeiten an ein Exemplar zu gelangen.



Gruß,

Martin
 
W

WiniVision

Guest
#18
Hallo, danke für die schnellen Antworten. Hatte leider erst heute Zeit mal wieder reinzuschauen. wegen Königstetten werde ich mal schauen ob ich was rausfinde. Übrigens in Kogel bei Sieghartskirchen gab es auch Bergbau, ist, was mir erzählt wurde, in Privatbesitz und eingezäunt, habe mir leider nicht gemerkt was abgebaut wurde. Werde mal nachfragen.

MfG
WiniVision
 
T

testo00

Guest
#19
Hab jetzt ungefähr eine Liste mit den Regestrierten Bergbauten in Burgenland und in der Steiermark zusammen gestellt, werde sie demnächst hier veröffentlichen
mfg
 
T

testo00

Guest
#20
Burgenland
Tauchen-Kohle
Am Brennberg-Steinkohle
Redlschlag- Kupfer
Bernstein?-Schwefel und Kupferkies?
Henndorf-Braunkohle
Jennersdorf-Braunkohle?
Ritzing-Braunkohle
Bocksdorf-Eisen
Stegersbach-Eisen
Loipersdorf-Eisen
Bubendorf-Braunkohle
Rechnitz-Aspest
Schlaining und Neustift –Antimon (War mit sicherheit das grösste)

Das Burgenland war nie Wircklich für seine Bergbauten bekannt, deswegen ist diese Liste auch dementsprechend klein.

Liste von Steiermark wird noch ein bischen dauern
mfg
 
Oben