Hallo und Grüße aus Thüringen

D

dirkvillnow

Guest
#1
Hallo zusammen,

auch ich möchte mich als "Neuer" hier einmal vorstellen!
Meine Name ist Dirk, bin 34 Jahre, verheiratet und habe zwei Kinder.

Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für alte Bunkeranlagen und unterirdische Munitionsfabriken. Die Munfabrik Beyrode (zwischen Horsmar und Dachrieden hat damals schon mein interesse geweckt). Aber auch für alte militärische Sperrzonen bin ich zu begeistern (Was wurde da gemacht?, siehe Halbinsel Bug auf Rügen und Peenemünde auf Usedom). Weiterhin interessiere ich mich für deutsche Hochtechnologie (2.WK)(z.B. Nurflügelflugzeug Gotha GO-229 oder auch Horten Ho 229 genannt, deutsche A-Bombe).

Zur Zeit bin ich wieder als Reservist bei der Bundeswehr (eigentlich arbeite ich als Fahrlehrer). Vorher war ich 8 Jahre als Zeitsoldat bei der Bundeswehr (Görmar Kaserne in Mühlhausen/Thür.) Während meiner aktiven Zeit konnte ich auch deutsche "Großbunkerkunst" von innen betrachten (z.B.: Großbunker Blankenburg und Rothenstein bei Jena). Ich war überwältigt!!! (Eine Stadt im Berg) Weiterhin kann ich eine Besichtigung des U-Bootbunker Valentin und eine Rundfahrt auf dem TrpÜbPlz Ohrdruf/Jonastal verbuchen.

Mein interesse ist eigentlich nur noch größer geworden, weil ich zu gern wissen möchte, was alles hinter den Geschichten steckt.

Kurzum, ich will die Wahrheit wissen http://www.unterirdisch-forum.de/forum/images/smilies/smile.gif

Grüße
 
R

Ralli

Guest
#3
Hallo zusammen,

auch ich möchte mich als "Neuer" hier einmal vorstellen!
Meine Name ist Dirk, bin 34 Jahre, verheiratet und habe zwei Kinder.

Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für alte Bunkeranlagen und unterirdische Munitionsfabriken. Die Munfabrik Beyrode (zwischen Horsmar und Dachrieden hat damals schon mein interesse geweckt). Aber auch für alte militärische Sperrzonen bin ich zu begeistern (Was wurde da gemacht?, siehe Halbinsel Bug auf Rügen und Peenemünde auf Usedom). Weiterhin interessiere ich mich für deutsche Hochtechnologie (2.WK)(z.B. Nurflügelflugzeug Gotha GO-229 oder auch Horten Ho 229 genannt, deutsche A-Bombe).

Zur Zeit bin ich wieder als Reservist bei der Bundeswehr (eigentlich arbeite ich als Fahrlehrer). Vorher war ich 8 Jahre als Zeitsoldat bei der Bundeswehr (Görmar Kaserne in Mühlhausen/Thür.) Während meiner aktiven Zeit konnte ich auch deutsche "Großbunkerkunst" von innen betrachten (z.B.: Großbunker Blankenburg und Rothenstein bei Jena). Ich war überwältigt!!! (Eine Stadt im Berg) Weiterhin kann ich eine Besichtigung des U-Bootbunker Valentin und eine Rundfahrt auf dem TrpÜbPlz Ohrdruf/Jonastal verbuchen.

Mein interesse ist eigentlich nur noch größer geworden, weil ich zu gern wissen möchte, was alles hinter den Geschichten steckt.

Kurzum, ich will die Wahrheit wissen http://www.unterirdisch-forum.de/forum/images/smilies/smile.gif

Grüße


Hallo Dirk,

dann wohnst Du ja fast bei mir um die Ecke.
Bin "Randthüringer" aus Sachsen-Anhalt und ins Jonastal fahre ich nicht mal eine Stunde. :)

Die Wahrheit werden wir wohl nie ganz erfahren, solange die Dokumente unter Verschluß bleiben. Wir können uns ihr annähern indem wir Stück für Stück zusammentragen. Gemeinsam geht das schneller.
Irgendwann kann man sich der Wahrheit nicht mehr entziehen. Was dann geschieht - daran wage ich noch nicht denken. Aber, es wird bestimmt sehr interessant werden ;-)
 
D

dirkvillnow

Guest
#5
Könntest Du mal näher erläutern, wer welche Dokumente unter Verschluss hält?

Diese Behauptung geistert doch immer wieder mal durchs Web. :D

Vielleicht hab ich auch nur was verpasst...(Altersdemenz evtl?)

Gruß vom Edgar
Das sind die Dokumente/Materialien, die damals aus Ohrdruf abtransportiert wurden und seitdem unter Verschluß sind. Diese Dokumente sollen wohl für weitere 60 Jahre als "TOP SECRET" eingestuft worden sein. So sagt man.
Gibts da eigentlich genauere Aussagen dazu? Ich habs auch nur gehört/gelesen.
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#6
Das sind die Dokumente/Materialien, die damals aus Ohrdruf abtransportiert wurden und seitdem unter Verschluß sind. Diese Dokumente sollen wohl für weitere 60 Jahre als "TOP SECRET" eingestuft worden sein. So sagt man.
Gibts da eigentlich genauere Aussagen dazu? Ich habs auch nur gehört/gelesen.
Eben!

Schade, dachte schon dass Du genaueres weisst :D

Viel Spass und Erfolg hier im Forum

Gruß vom Edgar
 
E

elli spirelli

Guest
#7
würde mich interessieren

hallo ich bin neu hier und das thema beyrode wurde ja schon angesprochen aber ne antwort was da mal war oder änliches konnte ich nicht verfolgen..

mir wurden zwar schon etwas von einem anwohner erzählt aber das kann ich nicht so ganz glauben..
kann mir nicht von euch jemand weiter helfen?
 
Oben