Luftraumüberwachung Raasdorf bei Wien

M

michael27

Guest
#1
Hallo,

hat jemand weiterführende Informationen zu dem Luftraumüberwachungsobjekt östlich von Raasdorf ?

48°13'33"N, 16°36'51"E ?

Meines Wissens befindet sich das in Privatbesitz.
Beachtet einmal die Kreise um das Objekt in südlicher Richtung in der Natur... (Google Earth).

LG

Michael
 
#2
Was soll das für ein Objekt sein? Hat übrigens einen eigenartigen Grundriß und die Kreise setzen sich nach oben (Norden) fort. Ich finde das ist eher Birnen- oder Tropfenförmig.

lg Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hugo12

Guest
#3
Hallo hab es mir in Gockel angesehen. Was ist denn da auf dem Ackerboden passiert ? Wenn man da die hell-dunkel-Färbungen ansieht komisch wer hat den da vor langer zeit die Bodenkruste so durchgewühlt?
Was war denn da passiert? :confused:
 
M

michael27

Guest
#4
..auf der linken Seite, westlich, handelt es sich um einen großen Kontrollraum.
Der längliche Teil, von links nach rechts verlaufend, beinhaltet Büroräume.
Östlich befindet sich noch eine 3- fach- Garage welche meiner Meinung nach später dazugebaut wurde.
Das Gebäude ist komplett unterkellert, allerdings dürfte es sich hier aufgrund der geringen Kellerhöhe nur um einen "Wartungskeller" für die scheinbar ehemals aufwendige Verkabelung handeln.
Noch heute riecht es im kompletten Gebäude sehr stark nach Elektrik.

Ich vermute, dass dort noch zusätzliche, unterirdische Anlagen vorhanden sind, da es ausserhalb des Gebäudes sehr große Lüftungsschächte gibt.

Aufgrund des Zustandes des Gebäudes vermute ich, dass es noch bis vor etwa 30 Jahren in Betrieb war...

Im Herbst letzten Jahres war es noch frei zugänglich. wie es dort heute aussieht kann ich nicht sagen.

Zu den Kreisen in der Landschaft: könnten diese durch starke, elektromagnetische Einflüsse entstanden sein ?
Direkt vor Ort ist in der Natur nichts zu sehen. Die Kreise sieht man eigentlich nur auf Luftaufnahmen.

LG

Michael
 
#5
Interessant nur was war der ursprüngliche Zweck dieser Anlage und aus welcher Zeit stammt sie und wofür wurde sie bis vor 30 jahren verwendet? :gruebel
Ich weiß schon Fragen über Fragen. :D :D
Da werde ich in den nächsten Tagen einmal vorbei schauen, ist für mich ja ein Katzensprung. Vielleicht gelingen mir ein paar Fotos von der Anlage, werde auf jedenfall berichten wie es dort heute aussieht.

lg helmut
 
#6
Bei dem Objekt handelt es sich um die ehemalige Flugsicherungsanlage Rutzendorf. Diese war der Vorgänger der Austro-Control und war für die Flugsicherung des Flughafens Wien-Schwechat zuständig. Die Anlage war bis Mitte der neunziger in Betrieb. Der Betrieb wurde erst mit Volleinsatz der neuen Überwachungsanlage der Austro-Control eingestellt. Für den Krisenfall waren eigene Schutzmaßnahmen durch die Gendarmerie und durch das Bundesheer vorgesehen.
 
#8
So jetzt habe ich mich mal ein bißchen darum gekümmert und folgendes gefunden

http://www.pegasus-immobilien.at/

dort auf Immobiliendatenbank klicken und 2100015795 unter Objektnr. eingeben.

Ja und ich war heute kurz und leider sehr spät vor Ort habe mir das einmal ein bißchen angeschaut und ein paar Handyfotos (leider sehr dunkel) gemacht. Das Objekt dürfte aber noch zum Teil genutz werden siehe neuer Anhänger und in den Traforäumen summt es auch ordentlich, vielleicht sollte man einmal den Makler fragen ob das schon vermietet wurde.
So jetzt werde ich mich damit beschäftigen wie man hier Bilder reinstellen kann :gruebel und dann meine Beute von heute präsentieren. ;)

lg Helmut
 
M

michael27

Guest
#9
@Helmut: super recherchiert ! Danke !

Ich hab jetzt mal die Fotos von diesem Immobilien- Büro auf unseren Server gestellt:










Bin schon auf Deine aktuellen Bilder gespannt...

LG

Michael
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#12
Danke dir, hab das jetzt runter geladen und werde wenn ich Zeit habe die Bilder reinstellen. Die Liegenschaft ist übrigens in bäuerlichem Privatbesitz vielleicht kann man da einmal offiziell besichtigen.

lg Helmut
 
W

winston

Guest
#17
Hallo!

Bin neu hier am Forum, und hab mich eigentlich fast nur wegen diesem Thread hier angemeldet. Irgendwie wurde ich sentimental ;)

Ich kenn das Gebäude, da ich meine Jugend in einer Nachbarortschaft dort verbracht habe. Das letzte mal war ich vor gut 8 Jahren in dem Gebäude schätze ich. Wir sind als Jugendliche öfters dort hinausgefahren weil wir unbedingt wissen wollten was da drinnen ist/war. Auf den Fotos kann ich erkennen das sich seit damals eigentlich fast nichts verändert hat. Ausser das ein teil der Einrichtung fehlt.

Das witzige war, die Radarstation war nie abgesperrt und es gab auch keine alarmanlage, aber immer wenn wir auch nur in der nähe waren, hat es nicht lange gedauert bis ein "security mit hund" gekommen ist und uns weggescheucht hat. (und das obwohl sie ja doch abgeschieden liegt)

Ich kann mich leider nicht mehr erinnern was damals im Keller bzw. Dachboden war, aber irgendwelche geheimtüren oä wären uns nicht aufgefallen. wobei ich bilde mir ein auf der wiese auf diesem bild -> http://www.unterirdisch-forum.de/forum/attachment.php?attachmentid=5193&stc=1 bzw rechts von der grossen halle waren luken im bode. allerdings nur dünne metallplatten. So wie eine senkgrube.

In der Garage stand damals ein traktor und einiges am Klump herum. Nichts besonderes.

Wir sind dann allerdings nicht mehr rausgefahren da auch einige Techno Festln dort veranstaltet wurden soweit wir mitbekamen und einige scheiben usw. zu bruch gingen. wir trauten uns dann nicht mehr, da wir angst hatten das würde uns in die schuhe geschoben werden.

tja, wollte ich nur loswerden :)
 
T

Testo000

Guest
#19
Hallo!

Ich kenne diese Anlage ebenfalls, bis vor kurzen waren noch einige sachen in dieser Anlage, Briefe usw, Ich kann mich noch gut an einen Brief erinnern den ich gelesen habe der stammte von einen Mitarbeiter und ging an das innenministerium ich glaub ca. 1950, wo er um versetzung gebeten hat, weil er von einem anderen Mitarbeiter schickaniert worden war und die zustände in dieser Anlag nicht mehr aushielte. Jetzt ist eigentlich nichts mehr in dieser Anlage alles ausgeräumt.

Das hier Technofestln waren kann ich mich noch gut erinnern hatte einmal einen Flyer glaub die Typen kamen sogar aus ungarn hier her, es dürfte eher so eine Drogenscene gewesen sein die dort gewütet hat, Die Polizei hatte dann bei einem der Festln einen grossangelegte Razzia, und seit dem war dort kein Festl mehr!!!

Das Hauptgebäude wird jetzt nicht mehr benutzt und steht Leer

Die Garagen benutzen jetzt Private um ihre Autos dort abzustellen,Reparieren,Tjunen.....was weis ich

Is Riskant vorbeizuschauen da ab und zu eben die besitzer dort sind!


Was Interresant wäre sind die Belüftungsanlagen, für was genau die sind, wäre toll wenn sich damit jemand auskennt, ob sowtwas für unterirdisch Anlagen benutzt wird oder für was anderes?????
 
M

michael27

Guest
#20
@Winston:

die dunklen Flecken sind wirklich interessant ! Vorallem sind die genauso kreisrund angeordnet wie die "Wellenlinien", welche man in Google Earth sieht. Woher hast Du das Bild bzw. wie alt ist das ?

Ich könnte übrigens den Kontakt zum Besitzer herstellen (ich hatte zwischenzeitlich einmal Kontakt zu ihm, weil ich mich für die Garagenstellplätze interessiert hatte) - irgendwo muss ich noch seine Handy- Nr. haben (ich werde die einmal suchen).

Ob er uns da über Irgendwas Auskunft gibt, ist allerdings fraglich - bei mir war er damals am Telefon äußerst unfreundlich...

lg Michael
 
Oben