#1
Schönen Tag, erst mal!
Ich bin der Markus aus dem Waldviertel. Lese hier schon länger mit und hab mich auch endlich angemeldet (wenn auch nur um diverse Attachments zu sehen). Bin unter anderem auch im Airpower Forum zu finden.

Ich versuche derzeit, basierend auf den ursprünglichen Planungen über Umfänge, Einheiten und Standorte der Fliegereinheiten des Bundesheeren einige OOBs aufzustellen um damit fiktive/reale Konflikte per Simulator durchzuspielen.
(So quasi als alternate history die Anfang der 50er abzweigt.)

Mich würden jetzt die Zustände der wichtigeren Flugfelder/Flughäfen in Österreich Mitte der 50er interessieren. Wie sah dort die Infrastruktur aus? Kriegsschäden? Runways? Umliegende Ortschaften?
Luftbilder would be appreciated.

Konkret hab ich dabei gedacht an:
Langenlebarn
Aigen
Zeltweg
Graz
Hörsching
Bad Vöslau
Deutsch Wagram
Innsbruck
Klagenfurt
Salzburg
Schwechat
Aspern
Wels
Wiener Neustadt
Zwölfaxing
Zell am See
Weitere Vorschläge nehm ich gerne entgegen, aber die meisten Horste scheinen ja in der Wiener Gegend gelegen zu sein (Bierbaum, Markersdorf...) und das ist eigentlich nicht das was ich brauche.

Kann mir hier jemand weiterhelfen? (Markus?) Oder mir irgendwas empfehlen wo ich sowas finde? Irgendwo gibts ja da auch ein Buch dazu aber da war ich noch nicht fähig das zu finden.

Danke schonmal,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Hallo!

Willkommen im Forum,
übertreib nicht so wegen (A....) Ende von Österreich, seit der Stacheldraht weggeräumt ist, seid ihr ja wieder "durchgängiger" da oben ;)
...Irgendwo gibts ja da auch ein Buch dazu...
Ja, siehe dazu bei "Quellen" in www.geheimprojekte.at:

Ries / Dierich
Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe
Riesige Mengen an Plänen von Flughäfen der Luftwaffe – einzigartig!
ISBN 3-613-01486-6

Ries, Karl
Deutsche Flugzeugführerschulen und ihre Maschinen
Eine unglaubliche Sammlung von Fotos und Fakten – einzigartig!
ISBN 3-613-01227-8


lg
josef
 

Woodquarter

Well-Known Member
#3
Literatur für Flugzeuginterressierte!

Ries / Dierich
Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe
Riesige Mengen an Plänen von Flughäfen der Luftwaffe – einzigartig!
ISBN 3-613-01486-6

Hallo!

Besitze o.a. Buch, welches ich um EUR 100,-- verkaufen würde; ist eigentlich so gut wie nicht zu bekommen!
Hätte auch noch einige andere interessante Bücher anzubieten (Schlachtfeld NÖ von Theo Rossiwall; Burgen,Bunker Bollwerke von Marcello La Speranza; Reichsbahndirektion Wien, von Alfred Horn; April 1945 von Franz Jordan; Der Krieg in Österreich 1945 von Manfried Rauchensteiner; 4-Bände "Österreich II" von Hugo Portisch/Sepp Riff; etc...wäre im Forum noch Platz für einen Bücherbasar? ...ansonsten stell ich demnächst alles in Ebay ein!
lg Woodquarter
 
W

wolfgang

Guest
#5
Hallo Woodquarter !

Ein stolzer Preis unter Freunden für ein Buch was auf Fliegerflohmärkten zu 25 € erhältlich ist!
Auch ich habe erst eines beim Flieger-Flohmarkt in Oberschleißheim am 1.3.09 für 25 € so verkauft!

Ein Link zu den Österreichsichen Flugplätzen:

http://www.mil-airfields.de/oesterreich/militaerflugplaetze.htm

dort findet Ihr auch Deutschland usw!


mfg Fred
Für 25 Euro hätt ich dir das aber auch sofort gekauft!Das Teil ist leider wirklich kaum noch zu kriegen.100 Euro halte ich aber auch für überteuert.

@woodquart:Wieviel willst du denn für das Burgen,Bunker,Bollwerke haben?
 

Woodquarter

Well-Known Member
#6
Für 25 Euro hätt ich dir das aber auch sofort gekauft!Das Teil ist leider wirklich kaum noch zu kriegen.100 Euro halte ich aber auch für überteuert.

@woodquart:Wieviel willst du denn für das Burgen,Bunker,Bollwerke haben?

Hallo Wolfgang!
Ich habe "Fliegerhorste...." erst kürzlich in Ebay um EUR 86,-- plus EUR 15,-- Porto für den Paketversand von Deutschland nach Österreich gekauft. Da ich aber nicht die erhofften Infos gefunden habe, wollte ich es zum Selbstkostenpreis wieder verkaufen. "Burgen, Bunker, Bollwerke" habe ich gerade auf amazon.de um EUR 22,-- gesehen; das große Problem ist meist das Porto Österreich-Deutschland!! Ich werde daher doch den Weg über Ebay nehmen!
lg Woodquarter
 

Woodquarter

Well-Known Member
#7
Angebote an Fachbüchern in Kleinanzeigen!!

Habe jetzt doch meine Bücher in die Kleinanzeigen reingestellt.
Es sind auch einige bereits vergriffene Exemplare dabei!!
lg
Woodquarter
 
#8
Fliegerhorste in Ö bis 1945

Diese Karte habe ich in "Der Luftkrieg über Österreich 1939 - 1945"; J.Ullrich; Militärhistorische Schriftenreihe, Heft 5/6; Heeresgeschichtliches Museum, Militärhistorisches Institut; ÖBV Pädagogischer Verlag; Wien; 1994 gefunden.

mfg, koka
 

Anhänge

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#9
Wobei ich jetzt mal behaupte auf der Karte fehlen einige Einträge.
z.Bsp. Salzburg; Innsbruck

LG
Gerd
 
#11
ex Luftwaffen Basen in Österreich

Hallo Leute!

Zur Klarstellung : Salzburg und Innsbruck sind und waren Verkehrslandeplätze, die auch militärisch benutzt - aber nie Fliegerhorste waren!

Ich werde mal in meinem Archiv suchen - ich habe da eine Aufstellunf und ein unveröffentlichtes Mauscript übr die Flugfelder in Österreich bis 1945 und die des Bundesheeres! Aber bitte Geduld!

mfg Fred
Gründungsmitglied der Österreischischen und Bayerischen Flugzeug-Historiker e.V.
 
#12
Fliegerhorste in Österreich

1.Nachtrag - Literatur:

Die Fliegerhorste des Bundesheeres in Krieg und Frieden - 1982 - Band 2 der Reihe "Die Kasernen Österreichs" bon Erwin Pitsch.
Die Flugplätze Österreichs - Herbert Weishaupt - 1978
Die Wehrkreise XVII und XVIII 1938-1945 -Heft 30 Mil.Hist.Schriftenreihe - 1984 - Othmar Tuider

Die von mir angekündigte Liste (10 DIN-A-4 Seiten) enthält alle Standorte - Flugfelder - Notladeplätze - aus der K.u.K. - Monarchie bis 1945!
Ich werde sie als PDF-Datei ins Forum stellen! (Mit Übersichtsskitzen)

mfg Fred
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#13
Hallo Leute!

Zur Klarstellung : Salzburg und Innsbruck sind und waren Verkehrslandeplätze, die auch militärisch benutzt - aber nie Fliegerhorste waren!
...
mfg Fred
Gründungsmitglied der Österreischischen und Bayerischen Flugzeug-Historiker e.V.
Fred, mag sein das Du Recht hast - ich zweifel das erst mal an.

Ich halte das nun nicht unbedingt für einen Verkehrslandeplatz um Innsbruck. Verkehrslandeplätze sahen, auch an der Peripherie, bissel anderst aus.
Mit der Handkarre wird die Luftwaffe die Ju 87 da nun nicht hingefahren haben.
Ergo - es gab eine Bahn und die nötige Infrastruktur dazu. Und genau das meinte ich in #9 von der Vollständigkeit her. Es ging ja in #8 im Anhang um Militärflugplätze nicht um Verkehrslandeplätze !
Enemy 'Stuka' (Junkers Ju 87D-3(N) Of 3./Nsgr.9 A/C Is E8+Gl). Hidden In Shed On Airdrome West Of Innsbruck, Austria.
NARA-Ref.: 342-FH-3A05035-57926AC

Fällt mir gerade auf, es gibt ein sehr detailliertes target sheet zu Innsbruck samt Umgebung (declassified 2005) - da dürfte auch Euer Verein nicht dran vorbeikommen :D

nAbend Markus,

soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann - es dürfte sich hierbei um diesen Platz handeln. Das korrespondiert auch mit der 3./NSGR.9.

Mal sehen was ich zu Salzburg finde :p

LG
Gerd
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#14
Zu Innsbruck:

Unter "Schauplätze" bei www.geheimprojekte.at führt Markus zu Innsbruck richtigerweise 2 Plätze an:

1. Landeplatz mit Grasnarbe
2. Einsatzhafen (1943 in Bau)
wobei mit
1. der 1925 eröffnete Flugplatz Innsbruck Reichenau gemeint ist. Dieser lag im Osten der Stadt unterhalb der Mündung der Sill in den Inn. Nach 1938 wurde der Platz auch von der LW für Übungsflüge und Zwischenlandungen usw. benützt. Wegen der immer näher an die Platzgrenzen heranrückende Verbauung begann man ab 1943 mit der Errichtung eines weiteren Flugfeldes

2. außerhalb der westlichen Stadtgrenze auf den "Ulfwiesen" in Kranebitten. Durch die Kriegsereignisse kam es jedoch nicht zu einem Vollausbau des "Flugplatzes Innsbruck West", sondern es blieb bei einem Feldflugplatz/Notlandeplatz (Grasplatz)! So landeten in den letzten Kriegstagen auch einige Me 262, die aber wegen Spritmangel nicht mehr starten konnten... Erst ab 1946 setzte die französische Besatzungsmacht den Ausbau von Kranebitten mit dem Bau einer 1.140 m langen Betonpiste fort. Der Platz in Reichenau wurde stillgelegt und ist heute voll verbaut.

Als Quelle dieser Kurzfassung diente mir:
T.Chraust; "Die Innsbrucker Luftfahrt 1910-1965" - Veröffentlichungen des Innsbrucker Stadtarchivs, Band 34; erschienen im Sutton-Verlag; Erfurt 2007

Das von Gerd eingestellte NARA-Bild mit der Ju87 ist in Kranebitten aufgenommen.

An Fred:
Voraus schon :danke für die Einstellung der angekündigten Liste über die Flugplätze!


lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#18
Beide Bücher stehen anscheinend in der Bayerischen Staatsbibliothek in München sowie in der BW-Hochschule in Neubiberg.
Versuch´s doch mal mit Fernleihe. ;)

Aber was soll ich denn mit Deinem Arm und Bein anfangen? :D
 
Oben