Raasdorf - Pysdorf - Rutzendorf

#23
Raasdorf Bahnhofsbereich

Hallo Leute,

ein kleiner Beitrag zu Euren interessanten Überlegungen:

Im Buch "Die letzten Kämpfe des II.WK, vom Neusiedler See zur Donau, March und Thaya" schreibt Friedrich Brettner unter "Raasdorf": "Die Flakgeschützte griffen in die heftigsten und verlustreichen, zwischen dem Ort Gerasdorf - Markgrafneusiedl wogenden Panzerschlacht ein, bevor die sowjetischen Truppen den Ort einnehmen konnten".

Es dürfte sich dort tatsächlich einiges getan haben, in meiner aktiven Zeit als Maulwurf habe ich am Ortsrand und Nähe Bahnhof einige stumme Zeugen dieser Ereignisse gefunden, anbei eine kleine Auswahl davon, 2. Teil folgt.

Gruß
maulwurf

Fotos von Fundmunition haben hier nichts zu suchen! Versuche es eventuell im Forum "Waffen u. Munition".
josef
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#24
Hier der versprochene 2. Teil.

Das größere Teil in Bild 9 und 10 könnte von einem Geschütz oder Panzer stammen, die glänzende Ausbuchtung vermutlich von einem Treffer.

Das Ding in Bild 12 konnte ich bis heute nicht erklären, sieht aus wie ein Kabel, hat Durchmesser 6mm, die 7 Durchführungen enthalten aber kein Metall. Kennt das jemand ?

Gruß
maulwurf

Fotos der Munitionsfunde gelöscht! Siehe auch vorigen Beitrag...
josef
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#25
Hallo, mir sind die Gebäude in Raasdorf rechts nach dem Kreisverkehr Richtung Leopoldsdorf aufgefallen.

Die dürften wohl gerade schön versteckt zwischen den Bäumen verfallen.

Wisst ihr ob die einen militärischen Hintergrund haben?
 
H

Harald 41

Guest
#27
Die wie @ cerberus9 schon schrieb wohnt darinn eine schrullige Blonde ältere Dame und ein Haufen Katzen,daß war immer nur ein Bauernhof sagte Sie mir.
Hatte vor ca. 2 Monaten mit ihr ein kurzes Gespräch.:D

LG Harry
 
H

Harald 41

Guest
#29
War vorige Woche in der alten Radarstation in Rutzendorf, hat immer jeden 2 Sonntag im Monat geöffnet (habe gerade noch einen Parkplatz bekommen ) war bumvoll.
Aber deswegen schreibe ich nicht, hatte mit dem Besitzer ein interessantes Gespräch über die kompletten Baulichkeiten.
Er sagte mir aber das leider von der Einrichtung nichts mehr vorhanden ist, doch das es drei Radarschirme ( Antennen ) gab von denen nur mehr eine vorhanden ist.

LG Harry
 

Anhänge

Varga

Mann aus den Bergen
Mitarbeiter
#30
Die beiden letzten Bilder zeigen eine Richtstrahlantenne die zu einer Kommunationseinrichtung gehörte. Satellit.
Nix Radar.

Gruss
Varga
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#31
Ehemalige Flugsicherungsstation Rutzendorf

Hallo Harry, @Varga ist mir zuvorgekommen :)

Habe da etwas aus dem Archiv hervorgeholt: Alt (1969), schon lange ausgeschieden, aber zur Erklärung (-> Anschauungsunterricht :D ) noch gut genug:

1. Radarschirme (ehem. RBS Siezenheim)
2. Radarantenne zu AN-TPS1, Aufbauübung auf Plattform Steyr 586 (wurden später, bis zum Ausscheiden der alten Geräte durch Steyr 680 ersetzt)
3. Radarantenne R (Rundsicht) und dahinter H (Höhe) der ehem. RBS-Siezenheim.

Also, wie @Varga schon schrieb: Nix Radar!
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#32
:danke Josef und Werner für die Korrektur:D,habe es schlecht formuliert oder beschrieben ( Richtstrahlantenne ) stimmt eher.
Gehörte früher zum Flughafen Schwechat wie ich erfuhr, nur kommt mir das alles sehr filigran vor die Schüssel ist nur auf einem Holzgestell montiert.

LG Harry
 
Oben