josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Hallo,

im leider gelöschten alten Österreich-Teil des Forums brachte @wolfmann einen Thread betreffend Standortfrage der Flugmotorenprüfstände in Steyr ein. Nach längerer Diskussion kristallisierte sich Steyr-Hinterberg als möglicher Standort heraus, konnte aber, soweit ich mich erinnere, nicht eindeutig belegt werden.

Im neu erschienenen Buch von Karl-Heinz Rauscher "Steyr im Nationalsozialismus - industrielle Strukturen", Weishaupt Verlag ISBN 3-7059-0179-6 wird die seinerzeitige Annahme mit Hinterberg bestätigt!

Lizenzfertigung von DB-Flugmotoren bei SDP-AG:

Flugmotorenwerk Graz-Thondorf: Teile/Komponentenfertigung

Flugmotorenwerk Steyr (Neue Halle im Hauptwerk 230x90 m + zweigeschoßiger Anbau): Motorenzusammenbau/Fertigmontage

Prüfhalle in Steyr-Hinterberg (im Anschluss an das Kugellagerwerk in Richtung Ramingdorf): 16 Einzelmotorenprüfstände in zwei Reihen zu je acht Ständen.

lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
@Hasi:

Danke für die Info!

Gibt es noch Baureste von den Prüfständen?

Nach dem Wälzlagerwerk Richtung Ramingdorf befindet sich die neue Erweiterungsfläche des BMW-Motorenwerkes (ehemaliger Gleisbogen zum Wälzlagerwerk). Danach ist eine ältere Halle mit blauer Fassade. Lt. USAF-Luftbildern müsste dies in etwa der Bereich der Prüfstände sein. Oder liege ich da falsch?

lg
josef
 
H

Hasi

Guest
#4
Seas`
Kannst Du mal mir die Bilder zukommen lassen? Aber ich vermute das die blauen Hallen, die Du meinst, zum SLR Gußwerk Steyr gehören(http://www.slr-gruppe.de/deutsch/Standorte/Images/SLR2.jpg)
Ob da GENAU die Prüfstände lagen kann ich nicht so genau bestädigen, aber ich glaube das sie neben den Straße nach Ramingdorf lagen!?
Hast Du eventuell ein paar Infos zu Lungitz (Nebenlager Gusen III) oder Bilder?
Cya Hasi
 

Anhänge

H

Hasi

Guest
#5
Ohhh!!:hau :hau :hau
Scheiß Tastatur! beim Bild unten sollte natürlich heißen "deine Vermutung"!
Mfg Hasi
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#6
SLR-Gußwerk in der ehem. Prüfstandshalle!

Hallo,

bei genauerer Betrachtung/Vergleich der Bilder der Gußwerkhalle mit denen der Prüfstandshalle kann man eine gewisse Ähnlichkeit feststellen! Die Struktur des Hallengebäudes ist gleich! Das Gußwerk dürfte in der ehemaligen Prüfstandshalle für Flugmotoren untergebracht sein...

lg
josef
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
USAF-Lubi Steyr

Nachstehend ein Aufklärerbild Münichholz/Hinterberg, bestätigt meine Variante...

1. Flugmotorenprüfstände
2. Kugellagerwerk
3. Gleisbogen, abzweigend von der Strecke Steyr-St.Valentin zum Kugellagerwerk => heute Erweiterungsfläche des BMW-Werkes (Hauptwerk auf der Fläche gegenüber Kugellagerwerk).
 

Anhänge

H

Hasi

Guest
#9
Hallo Josef
Ich muß Dir recht geben, mein Irrtum! In der Tat sieht das Gebäude gleich aus (edit:Es ist das gleiche!). Das kleine Häuschen im Hintergrund vom großen gibs noch (bei Bild 2).
Damit erledigt sich die Frage mit den Fundamenten/Reste!
Nochmal meine ob du etwas hast über Lungitz (nähe St.Georgen an der Gusen)
Dank im Voraus Hasi
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#10
Hallo Hasi!

Es ist schön, wenn man wieder eine Sache der Klärung zuführen kann bzw. konnte! Danke für die Mithilfe! Nach den mir bisher zur Verfügung stehenden Unterlagen war ich schon überzeugt, dass die Prüfstände in Hinterberg waren. War aber eher der Meinung, dass sie auf der Brachfläche (heute BMW) gleich nach dem Kugellagerwerk waren...

Zu Lungitz: Ich kenne den Standort des ehem. Lagers, sind keine Reste mehr zu erkennen, ausser Gedenkstein...

Habe schon vor längerer Zeit einen kurzen Bericht für die Datenbank bei www.geheimprojekte.at vorbereitet, werde in ins Forum stellen.

lg
josef
 
#11
Die sogenannte Brachfläche heute BMW war im Krieg zum größten Teil Unterkellert.

Es wurden zu Baubeginn des BMW-Werkes Ende der 70er Jahre 3 einbetonierte noch immer volle Kerosintanks entdeckt die abgepumpt werden mussten, zudem lag auch ein kleiner See dort der voller Öl war und eine kleine Müllhalde der Steyrer Werke,

dadurch erhöhten sich die Kosten der Erschließung um das 10fache der geplanten Bausumme.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#14
Direkt über dem Flumo Werk am Hang befindet sich dieses Objekt, der Nutzen ist mir noch unbekannt, eventuell eine Quelle, der Standort früher einer Flakbatterie wäre wohl auch gut möglich gewesen.
Meine Beurteilung des Bauwerkes als "Ferndiagnose": Wasserhochbehälter
...direkt darunter das ehemalige Flumo Werk
Dort waren die "Flugmotorenprüfstände" und nicht das "Flumo-Werk"! Die Flugmotorenfertigung war in einem eigenen Hallenkomplex im Hauptwerk Steyr (-> siehe Beitrag #1).

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#17
Um die Suche zu erleichtern im Anhang ein diesbezüglicher Plan
@zwölfaxinger :danke für den Plan!

Zusätzlich noch einige Bilder:

1. Aufklärerfoto nach Luftangriff am 2.4.44: ROT - Prüfstandshalle, GELB - Wälzlagerwerk, BLAU - Hauptwerk, Rechteck BLAU - Flumo-Fertigung.
2. Innenansicht eines Prüfstands.
3. Baustelle des Hallenkomplexes für Flumo-Fertigung im Hauptwerk.
4. Innenansicht aus der Flumo-Fertigungshalle.

Bildquellen: K.H.Rauscher; "Steyr im Nationalsozialismus - Industrielle Strukturen"; Graz 2004
 

Anhänge

Oben