Steyrer Luftschutzstollen

Luftschutzstollen Steyr

Wie es um die Osterzeit so Brauch ist, besorgten wir wieder schönen Speck von einem unserer üblichen Specklieferanten.
Dieses Male staunte ich nicht schlcht, als ich die Zeitung mit der ein Renken umwickelt war etwas genauer unter die Lupe nahm.

Angesichts des Beitrages drängt sich mir die Frage auf, wo der beschriebene Stollen wohl sein wird?
:hilfe2:
 

Anhänge

Wie es um die Osterzeit so Brauch ist, besorgten wir wieder schönen Speck von einem unserer üblichen Specklieferanten.
Dieses Male staunte ich nicht schlcht, als ich die Zeitung mit der ein Renken umwickelt war etwas genauer unter die Lupe nahm.

Angesichts des Beitrages drängt sich mir die Frage auf, wo der beschriebene Stollen wohl sein wird?
:hilfe2:
Also da kann ich weiterhelfen dieser Stollen befand sich in Sarning auf einer Wiese heute ist davon nichts mehr zu sehen den er ist verschüttet worden.
Lg Jan
 
Sandbauern Stollen

Der Stollen befand sich in der Nähe des Sandbauern Garsten Nord beim Sandsteinbruch der schon viel länger existierte, es war eine sehr kleine Anlage in U-Form EG ist seit Jahren verschüttet, möglich das der Stollen schon vor dem Krieg existiert hat.

Der Zeitungsauschnitt würde mich brenndend interessieren, wann datiert der und welche Zeitung, ist das noch zu erkennen?

Gruß Jäger
 
Hallo Leute,
ich heiße Rene und bin aus Molln Umgebung.
Nach dem ich mir den Stollen in Molln angesehen habe wurde ich neugierig und habe heute Steryr erkundet.
Der Stollen beim Ennsufer ist nach wie vor erhalten und man kann problemlos reingehen. Auch in den Stollen der Ennsleiten ist es möglich reinzugehen da des Gitter unten offen ist. Teufelsbach ist derzeit verschlossen. Schlimm ist der Müll allerdings der überall rumliegt. Beim Teufelsbach liegen sämtliche Spritzen man sollte also aufpassen wenn man sich dort umschaut.
Fotos kann ich gerne posten.
Hat den jemand noch Infos über weitere Stollen in Steyr bzw. würden mich auch die in Wels näher interessieren.
Außerdem hat mir mein Opa kürzlich erzählt es gibt einen Stollen in Sierninghofen/Letten wo er vor Jahren mal zur besichtigung war. Man kann anfangs nur geduckt bzw. auf allen vieren rein, drinnen soll dann aber einiges an Platz sein. Werd mir den demnächst mit ihm ansehen und werd euch dann darüber informieren.
Vielleicht kann mir ja jemand per PN mehr Infos dazugeben.
Besten Dank im Voraus.
 
Hab gestern mal wieder eine kleine Tour gemacht und einige Bunker besucht. Die beiden in Garsten und 2 in Münichholz hab ich mir angesehen wobei der eine in Münichholz echt interessant und relativ gross ist. Er verfügt über einen schmalen niederen Schlurf den man nur nach oben robben kann und einer Stiege...
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
Nicht böse sein Dead Man, aber die Anzahl der Untergrunddilettanten geht langsam in Richtung unendlich. Der letzte in dieser Kategorie war Thomas Löffler alias TOM0815, der der Meinung war, es würde irgend jemanden interessieren, Videos anzusehen, in denen ein paar Ahnungslose in einem Stollen herumrennen. Der war zu allem Überfluss noch so verantwortungslos und hat seine Frau und zwei Kinder über verrostete Stiegen und offene Schächte mitgenommen.
Wenn ihr oder du hier im Forum irgendwas beitragen wollt, dann wäre es spannender, historische Hintergründe, Zeitzeugenaussagen und ähnliches zu erfahren. Aber eine knappe Stunde lang drei mangelhaft ausgerüsteten Freunden dabei zuzusehen, wie sie mit Wackelkamera, flachen Führerwitzen und einer unnachahmlichen Orientierungslosigkeit durch einen Stollen streifen, ist alles andere als spannend.
So, das war der Nörgelteil.
Andererseits freut es mich ja, dass Leute ihren Entdeckertrieb ausleben und dokumentieren. Kauft euch Helme und gscheites Gewand, GoPro mit besserer Auflösung, Steadycam und macht euch mal mit den Gefahren solcher Befahrungen vertraut. Dann werden auch die Videos besser, euer Wissenslevel steigt und ihr werdet nicht mehr der Meinung sein, dass lang = gut ist. Das 52 Minuten-Video lässt sich ganz hervorragend auf 5,2 Minuten kürzen.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
Der Antwort von @Geist ist nichts mehr hinzuzufügen!
Sei bzw. seid nicht beleidigt, mir fehlt die Sinnhaftigkeit des Videos!
Soll es eine Dokumentation mit historischem Hintergrund, ein Abenteuerbericht, ein Faschingsvideo oder sonst etwas sein? Für alle diese Kategorien fehlt aber die thematisch fundierte Basis! Jedenfalls eine langatmige Aneinanderreihung von chaotischen Handlungen in Form einer planlosen (-> Orientierung...), leichtsinnigen (-> Ausrüstung...) Stollenwanderung mit "geistreichen" Kommentaren und Dialogen...
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
Hast koordinaten von den Bunkern finde sie nicht
Lieber Philipp, hat dir deine Mutti nicht beigebracht, dass man Bitte sagt, wenn man etwas möchte?
Außerdem ist der User, den du zitiert hast, nicht mehr im Forum aktiv, wie du an der Bezeichnung "Guest" und dem Umstand, sein Profil nicht anklicken zu können, erkennen kannst.

Aja, noch was: Koordinaten werden nicht öffentlich im Forum bekanntgegeben. Solltest du also nochmal jemanden um Koordinaten anbetteln wollen, dann erledige dies bitte per PN. Danke für dein Verständnis!
 
i war letztens in dem Tunnel bei Schloss Lamberg Steyr. Da eingang beim Tunnel citypoint ( weihntskrippal) de ham junkys aufgmacht...da gehts ewig weit nach hinten.weiterbini net rein weil da penner t. drinne waren. aber wann wer Bock hat schaun ma rein!!
 
Sry.habe mega Probleme grad mit meim Telefon.

Also.. In Steyr citypoint beim Tunnel untere Seite wo das Weihnachts krippchen ganzjährig unten steht. Da ist auch ein Eingang.vergittert! Den dürften aber Penner oder Junkys von der Notschlafstelle die auch gleich dort ist, geöffnet haben.bin da letztens mal rein.Da gehts endlos weit nach hinten mit Abzweigungen links richtung Schloss Lamberg und rechts richtung Garsten.
Bin dann aber nicht weiter da stimmen drinnen zu hören waren. (Giftler etc??) Allein wars ma zu unwohl dann. Aber wenn ma zwei drei Leute wärn.kein Problem.
 
Oben