Wöllersdorf - Wiener Neustadt, historisches Militärgelände

#21
Hallo, vor der Villa parken immer wieder Autos, scheint noch genutzt zu werden. Das Areal hat mich auch schon immer fasziniert, war aber noch nie drinnen. Ist der Zugang untersagt oder möglich? (wegen nem Cache :D )
 
S

SIEGfried

Guest
#22
Hallo, vor der Villa parken immer wieder Autos, scheint noch genutzt zu werden. Das Areal hat mich auch schon immer fasziniert, war aber noch nie drinnen. Ist der Zugang untersagt oder möglich? (wegen nem Cache :D )
Ja die Villa ist bewoht,schon kurz nach dem Krieg, weis ich von meiner Mutter. Zu dem Ausguck kannst du am bessten von der hinteren Seite, also bei den Siedlungshäusern, nicht bei der Strasse vorne sondern genau dahinter führen Trampelpfade hinein. Da kannst du auch in die Hallen hineinschauen, welche man von der Strasse sieht. Aber schreck dich nicht, dort haben irgendwelche Typen so Totenköpfe auf Ästen gesteckt. Von Ziegen oder Hunden, keine Ahnung.
Außer dem alten Zaun ist nichts abgesperrt oder Verbotstafeln da.

Es gehören sowieso viel mehr Cashe ausgelegt- :bravo:
und zufällig gefunden :lol1:
 
W

wois92

Guest
#23
Diese Tierköpfe könnten Rehköpfe sein.
Jäger machen das sehr wahrscheinlich (billigste Methode) für deren skelettierte Jagdtrophäen. Kann sein, dass ich mich da auch irre, jedoch habe ich soetwas schon einmal in der Umgebung von Weigelsdorf in einem Jagdgebiet, quasi bei einem Jägerrastplatz, entdeckt. Im Sommer ist das noch unangenehmer, da es dann meistens sehr streng nach Verwesung riecht.

lg wois92
 
S

SIEGfried

Guest
#24
Diese Tierköpfe könnten Rehköpfe sein.
Jäger machen das sehr wahrscheinlich (billigste Methode) für deren skelettierte Jagdtrophäen. Kann sein, dass ich mich da auch irre, jedoch habe ich soetwas schon einmal in der Umgebung von Weigelsdorf in einem Jagdgebiet, quasi bei einem Jägerrastplatz, entdeckt. Im Sommer ist das noch unangenehmer, da es dann meistens sehr streng nach Verwesung riecht.

lg wois92
Hmmm... was meinst du mit billigste Methode? Um sie zu skeletieren?
Die waren am Übergang von Wiese in den Wald auf einem Wegeingang der in den Wald hinein führte. So als Begrüßung quasi.
Hornansätze wären mir nicht aufgefallen, bin auch nicht so nah hin weils ziemlich makaber aussah.
 
W

wois92

Guest
#25
Hmmm... was meinst du mit billigste Methode? Um sie zu skeletieren?
Die waren am Übergang von Wiese in den Wald auf einem Wegeingang der in den Wald hinein führte. So als Begrüßung quasi.
Hornansätze wären mir nicht aufgefallen, bin auch nicht so nah hin weils ziemlich makaber aussah.
Ja zum skelettieren. Wegen den Hornansätzen:vielleicht Rehköpfe, soweit ich weiß haben die keine Hornansätze, kann mich aber auch irren. Womöglich sind das wirklich andere Tierköpfe, da ich es nicht gesehen habe bzw. noch nie dort war, kann ich nur Vermutungen anstellen.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#27
Alte Ansichtskarte Wöllersdorfer Werke

Der Bildtitel "1930" irritiert! Es mag wohl eine Aufnahme aus 1930 sein, die für eine Ansichtskarte aus ca. Anfang 1938 verwendet wurde: Siehe Bildtext ..."Trutzdorf, Niederdonau"! Der Beiname "Trutzdorf" zu Wöllersdorf wurde nach dem Anschluss vom Nazi-Regime eingeführt, um auf die im "Anhaltelager Wöllersdorf" am Gelände der ehemaligen Munitionswerke durch den Austrofaschismus ab 1933 inhaftierten illegalen Nazis hinzuweisen! Ab der zweiten Jahreshälfte 1938 bzw. Anfang 1939 wurde diese Karte sicher nicht mehr offiziell verkauft, da die Werksanlagen zum Luftpark XVII ausgebaut wurden und unter strengste Geheimhaltung fielen.

Luftpark XVII: http://www.geheimprojekte.at/flugplatz_luftpark_wr-neustadt.html

lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:
M

momo910

Guest
#28
Babenbergerkaserne

Zurück zum eigentlichen Thema:

Habe gestern die ehemalige Babenbergerkaserne besichtigt. ( Zugang problemlos über Radweg möglich! Alle Gebäude sind offen!)
Sehr interessant sind auch die aktuellen Bunkeranlagen in den "Neubauten".
Und faszinierend das die Kaserne Amstetten (stand 1989) genau gleich aufgebaut war :)

Lg momo910
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#29
Ehemalige "Babenbergerkaserne" Wöllersdorf

..."Neubauten"... faszinierend das die Kaserne Amstetten (stand 1989) genau gleich aufgebaut war...
Diese "Systemobjokte - Kreuzbauten" wurden während der "Landwehr-Neubauoffensive" in den späten 1970iger Jahren des vorigen Jahrhunderts an vielen Altstandorten errichtet. Aber auch viele neue Kasernenstandorte, wie z.B. Amstetten, St.Michael, Innsbruck-Kranebitten, Kirchdorf a.d. Krems usw. wurden nach diesem System gebaut.

Ehem. Babenbergerkaserne Wöllersdorf - Erweiterungsbauten: http://maps.google.at/maps?q=Wöller...=wöll&t=h&hnear=Wöllersdorf-Steinabrückl&z=18

Ehem. Kremstalkaserne Kirchdorf - neuer Kasernenstandort: http://maps.google.at/maps?q=Kirchd...r=Kirchdorf+an+der+Krems,+Oberösterreich&z=17

lg
josef
 
#32
Babenbergerkaserne - Bilder

Noch ein paar


P.S: Was war der Zweck des Betonding mit den Haken oben (Erstes Bild)? Mobile Splitterschutzzelle?
 

Anhänge

#33
Babenbergerkaserne - Bilder

Und die letzten.. wahrscheinlich die Ergebnisse der kreativen Dorfjugend (Respekt, die Reifenspuren waren im ersten Stock). Einmal ein (wie schon öfters gottseidank ungebrauchter) Schutzraum und ein Kamin im anzumutenden Offiziers-Casino aus Ziegeln der k.u.k.-Zeit.

Hier noch die Ausschreibungsunterlagen sowie die Pläne der Kaserne von der sivbeg:

http://www.sivbeg.at/fileadmin/user...tandpläne Babenberger Kaserne Wöllersdorf.pdf
http://www.sivbeg.at/fileadmin/user...serne/VKM Babenberger Kaserne Wöllersdorf.pdf


Die €1,3 Mio. Verkaufspreis hören sich für das Gelände (136.000m²) nicht viel an. Aber die Auflagen und Folgekosten (Umwidmung erst wenn Hochwasserschutz-Ausbau, Naturschutzgebiet (NATURA2000), Lärmschutz wegen Autobahn, komplette Erneuerung der Zuleitungen, Sondermüll wegen Tankstelle, etc... lesen sich nicht wie ein Schnäppchen. :)
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#34
Babenbergerkaserne Wöllersdorf

Hallo Georg,
ebenfalls besten Dank für die Fotos!
Das Thema erstreckt sich eigentlich über 4 Foren-Zeitepochen des Österreich-Teiles! Merke dies nur an, damit niemand kommt und auf eine eventuelle falsche Zureihung eines Betrages hinweist :) Solche Überschneidungen wird es immer wieder geben und ich belasse alles wie es ist :D

lg
josef
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#35
Wenn man von Wiener Neustadt mit dem Zug Richtung Gutenstein fährt, kann man kurz vor der Station Feuerwerksanstalt auf der linken Seite derzeit eine Einmann-Splitterschutzzelle begutachten. Ich hab sie im Vorbeifahren erwischt.
 

Anhänge

#39
noch mehr...

_______________________________________________________________
Dort steht auch noch dieser Steyr 586 herum. Er ist noch zu retten falls hier irgendwelche Oldtimer lkw Liebhaber mitlesen. Ist wirklich schade drum. Rosttechnisch erstaunlicher weise nicht so schlimm obwohl er draußen vor sich hin gammelt.. Natürlich ziemlich verwüstet aber auf den ersten Blick sieht er noch in restaurierbaren Zustand aus..
 

Anhänge

Oben