W

wois92

Guest
#2
Das sieht ja interessant aus! Zumal es recht verwunderlich ist, dass da anscheinend keine Zäune oder Türen udgl. sind...
Steht der einfach so mitten im Wald?
 
#4
heute war ich drin und hab bilder gemacht. leider is die hälfte davon auf unerklärliche weise verschwunden...
auf meinen bildern vom 1. eintrag sind 2 verschieden eingänge zu sehen die zusammenhängen, wenn ma bei einem reingeht kommt man beim anderen wieder raus... :D sind geschätzte 90 bis 100 verwinkelte meter
es sind auch alte aufschriften auf den wänden --> Feuerwehr / Damen
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#7
Hallo Michl;
Super Fotos:danke,möchte nichts falsches sagen,könnte aber nach der Bauart ein Luftschutzdeckungsgraben LSD sein.
Wurde voriges Jahr auch aufgeklärt,suche einmal Steinberg-Bunker da ist ein Beitrag von vorigen Jahr von meiner wenigkeit dort steht der selbe,vergleiche einmal die Bilder müsste so ähnlich aussehen.
Könnte mich auch täuschen.

LG Harry


PS: Deiner dürfte noch unberührter sein
 
#9
@Harald 41

Du täuscht dich. Lediglich der Querschnitt ist gleich. Aber der ist bei nahezu allen LSD gleich (Ausnahmen bestätigen die Regel:D). zB.: Hat der LSD am Steinberg keinen Schacht als Notausgang, sondern nur eine seitlich versetzte Öffnung in der Decke.
Der Rundbunker dürfte ähnlich denen bei Möllersdorf sein.

Lg
Cerberus9
 
#10
Was du dort alles findest, ich hab mich in und um Berndorf schon oft durch die Wälder geschlagen aber noch nix gefunden.

Lediglich die Ruine am Brand hab ich genauer inspiziert, sehr interessant.
 
#11
das waren jugenerinnerungstipps von ex-arbeitskollegen, die gemeint haben dass irgendwo dort was sein müsste. in leobersdorf die hab ich schonmal 2 stunden lang gesucht und bin anscheinend dauernd dran vorbeigelaufen^^
und den einen größeren in berndorf hab ich durch zufall gefunden als ich den bunker/stollen gesucht habe von den er mir erzählt hatte, den kannte mein kollege gar nicht :D
 
H

Harald 41

Guest
#13
Hallo;
War gestern Sonntag in Leobersdorf,um mir den(die) Bunker einmal anzusehen traf weiter vorne einem Burschen der mir anbot mit mir eine Besichtigung in den Bunker zu machen.
Obwohl Er ihn schon ca. 5 Jahre kannte und ich das erste mal vor Ort war zeigte ich ihm den zweiten den er selber noch nicht gekannt hat den durchwanderten wir gleich danach, nicht ganz den wie Mipro schon schrieb ist der zweite Ausgang verschüttet,dafür hatte er noch zwei Sitzbänke.
Die Länge schätze ich auch auf ca. 80-100m+ -,bei beiden Bunkern gibt es nur geringe Abweichungen bei der Ausführung sind aber sonst ziemlich gleich.
Habe eine Skizze gemacht,ist nicht ganz genau aber man kann es sich ca. vorstellen.

LG Harry

PS: Was mir seltsam vorkam und zwar der erste Bunker ist unter einem ca.5-6mhohen Berg,der zweite nicht,des weiteren fand ich dort sehr viel Schlackebrocken die relativ groß waren und sehr viel Eisenteile die im Wald verstreut waren (könnten zur Fabrik gehört haben).
 

Anhänge

#17
hab erst jetzt die pm gelesen, aber anscheinend hats auch so geklappt ;)

ist der eine eingang, bei dem mit den 2 sitzbänken, etwa nicht eingestürzt???

mfg, michl
 
H

Harald 41

Guest
#18
Hallo Michl;
Konnte Dich leider nicht erreichen,aber wie ich sehe bist Du auch wieder im Lande.:D
Der zweite Bunker mit den zwei noch erhaltenen Sitzbänken kommt gleich,möchte mir das im Herbst-Winter noch einmal ansehen da könnte wir was starten.

LG Harry
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#20
zitat von Michl:hab erst jetzt die pm gelesen, aber anscheinend hats auch so geklappt ;)

Nicht ganz hatte jemanden vor Ort gefunden der mir den einen Bunker zeigte,ich zeigte ihm den zweiten,und für Ihn und seine Kumpel war der Sonntag gerettet.
Eine Hand wäscht die andere

PS: Hoffe Du fühlst Dich nicht vor den Kopf gestossen,weil ich alleine dort war aber deine Telefonummer hatte ich nicht,meine hasst Du jetzt.:D
Es müsste in der Gegend noch mehrere Bunker geben,oder?

LG Harry
 
Oben