WK I Lazarett

W

WiniVision

Guest
#1
Hi Leute!

Anfrage an die WK I Spezialisten.
Suche Infos über Lazarette im Tullnerfeld, habe Infos über einen angeblichen Standort bekommen, soll angeblich ein etwas grösseres Lazerett gewesen sein sollen. Gebäudereste gibt´s dort leider keine, nur Landschaftsterrassen.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
@Wini schrieb:
Gebäudereste gibt´s dort leider keine, nur Landschaftsterrassen.
Nehme an, dass es sich um eine Örtlichkeit an den Hängen am Rand des Tullnerbeckens handelt. In der großen "Tiefebene" waren dazu sicher keine "Landschaftsterrassen" notwendig...

Meine Frage dazu:
Nordrand => Wagram oder
Südrand => an den Vorbergen des Wienerwaldes (Flachberg...), Höhenzug zwischen Judenau und Michelhausen (Mitterberg), oder Schusterberg bis Reidlingerberg...?

lg
josef
 
W

WiniVision

Guest
#3
Hi Josef!

Danke für die flotte Reaktion auf meine Frage, habe dir eine PN geschickt. :danke :danke :danke

PS. Frage wegen diverser Bücher! Welche Bücher sind empfehlenswert über die Geschichte des Tullner Beckens, bzw. Bez.Tulln in den beiden WK´s?

Danke!!! :danke :danke :danke
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4
Hallo Wini,

danke für die PN
und nun zur (eher bescheidenen) Literatur betreffend Tullnerfeld:

Brettner, Friedrich
Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges "Steinfeld-Wienerwald-Tullnerfeld-Traisental" ISBN 3-9500669-4-2

Holzmann, Gustav
Der Einsatz der Flak-Batterien im Wiener Raum 1940-1945
Militärhistorische Schriftenreihe Heft 14. ISBN 3-215-01658-3
Heeresgeschichtliches Museum Wien
=> Flakeinheiten Raum Moosbierbaum

La Speranza Marcello
Burgen, Bunker, Bollwerke - Historische Wehranlagen zwischen Passau und Hainburg ISBN 3-7020-1046-7
=> ein wenig über Moosbierbaum, und LS-Bunker Stockerau

Rauchensteiner, Manfried
"Der Krieg in Österreich 1945" - Standardwerk der letzten Kriegsereignisse auf österr. Boden, leider nur mehr im Antiquariat erhältlich.
=> Kapitel "Zwischen Semmering und Donau"

Richter A. Richard
DAS WERDEN DER DONAU CHEMIE AG, keine ISBN
Verlag Richter KEG, Ziehrergasse 4, A-3435 Zwentendorf.
=> ... beginnend mit der "Pulverfabrik Skodawerke Wetzler AG" 1916 in Moosbierbaum, Zwischenkriegszeit, Zusammenschluss diverser Werke zwischen 1939 und 1945 zur DONAU CHEMIE AG unter Leitung der IG-Farben. Bau und Betrieb der Raffinerie Moosbierbaum und des Chemiewerkes Pischelsdorf. Bombenangriffe und Zerstörung, Kriegsende und Neuaufbau des Chemiestandortes Pischelsdorf...


Zu WK I noch:

Buchmann Bertrand,
"Befestigungen an der Donau in Österreich"
Militärhistorische Schriftenreihe Heft 42. ISBN 3-215-04300-9
Heeresgeschichtliches Museum Wien
=> Kurzbeschreibungen der Brückenköpfe Krems, Tulln und Wien


...soweit in aller Kürze und Eile die mir bekannten Werke mit Bezug zum Tullnerfeld. Jeder weitere Hinweis wäre auch für mich interessant...

lg
josef
 
H

Horus

Guest
#6
Bezüglich Literatur betreffend Tullnerfeld leg ich gerne noch was nach ....

"April 1945 - Die Kämpfe im nordöstlichen Niederösterreich" (Franz Jordan) - das in diesem Werk mitbehandelte II. SS-Panzerkorps kämpfte auch nördlich der Donau. (siehe diesbezüglich auch meinen Threat: Kriegsende 45, Bereitstellungsräume II. SS-Pz und XXXXIII. AK)

"Die letzten Tage - Die militärische Besetzung Österreichs 1945" (Theo Rossiwall)

"Der Einsatzflughafen Fels/Wagram im Tullnerfeld und die Abwehreinsätze der I u. II/JG27 in den Luftschlachten über Österreich vom August 1943 - August 1944" (Anton Handelsberger)

"Der Bombenkrieg 1944/1945 im Tullnerfeld under besonderer Berücksichtigung der Angriffe auf das Hydrierwerk Moosbierbaum" (Anton Handelsberger) sowie "Der Erdkampf im Bezirk Tulln im April/Mai 1945" (Oberst Peter Girschik) beide in "Mitteilungen VI des heimatkundlichen Arbeitskreises für die Stadt und den Bezirk Tulln" vom Juni 1992.

Gruß aus dem Tullnerfeld ... :D
 
Oben